30.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
fc-banner

Nach FC-Testspiel gegen Ried: Keine Tests mehr auf Dorfplätzen?

Schon während des Testspiels hatten die Anhänger des SV Ried Pyros abgebrannt.

Schon während des Testspiels hatten die Anhänger des SV Ried Pyros abgebrannt.

Foto:

Rainer Dahmen

Windischgarsten -

Am Sonntag sind FC-Präsident Werner Spinner und Vize Markus Ritterbach im FC-Trainingslager in Windischgarsten eingetroffen – einen Tag nach dem ersten Testspiel des Teams von Trainer Peter Stöger, das am Samstag in Bad Wimsbach mit einem 3:3 (1:3) gegen den SV Ried und Prügeleien der Fangruppen beider Mannschaften geendet hatte.

Die herbeigerufene Polizei setzte Hunde und Pfefferspray ein. „Das wird dazu führen, dass wir Testspiele nur noch in Stadien mit Sektorentrennung durchführen können. Das ist ärgerlich, da ich die Atmosphäre dieser schönen Dorfplätze sehr mag“, sagte FC Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Vor 1200 Zuschauern hatte Thomas Bröker (16.) das erste Tor für die Kölner erzielt. Der österreichische Erstligist nutzte drei Patzer Bruno Nascimentos zu einer 3:1-Führung (27./34./41/). Dominic Maroh (49.) und Kacper Przybylko (70.) verhinderten eine FC- Niederlage. „Die Reaktion in der zweiten Halbzeit war in Ordnung, die Körpersprache auch. Aber drei Gegentore zu bekommen, ist zu viel“, sagte Stöger. (krä)

1. FC Köln: Horn - Brecko (78. Schäfer), Maroh (62. Golobart), Nascimento (78. Müller), Hector - Lehmann (62. Wimmer) - Gerhardt, Jajalo (62. Matuschyk) - Exslager (46. Przybylko), Bröker, Thiel. – Tore: 1:0 Bröker (16.), 1:1 Zulj (27.), 1:2, 1:3 Gartler (34./41. FE), 2:3 Maroh (49.), 3:3 Przybylko (70.).

Hier bei ksta.tv ist das Video zu sehen:

Fan-Ausschreitungen nach FC-Testspiel
Bad Wimsbach, 07.07.13: Nach dem 3:3-Unentschieden zwischen dem SV Ried und dem 1. FC Köln in einem Testspiel ist es in Bad Wimbach zu Fan-Ausschreitungen gekommen. FC-Trainer Stöger verurteilte die Randale.