30.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
fc-banner

Sascha Riether über den FC: „Geile Stadt, geiler Verein“

Riether

Sascha Riether vom FC Fulham.

Foto:

dpa

Köln -

Per Twitter hatte Sascha Riether  aus London sich mit Überschwang zum 1. FC Köln geäußert: „Geile Stadt, geiler Verein. Ich drücke weiterhin die Daumen. Der FC gehört in die 1. Bundesliga. Danke für alles.“ Schöne Worte, und eine Erklärung für die gute Laune gibt es auch: Der FC Fulham  hat die Kaufoption gezogen, die Köln und der Premier-League-Klub ausgehandelt hatten, als Riether zu Saisonbeginn ausgeliehen wurde.

Riether bleibt für zwei weitere Jahre auf der Insel – er ist dort gut zurecht gekommen, seine Klub-Kollegen wählten ihn zum „Spieler der Saison“. 

Vom 1. FC Köln wird nicht dementiert, dass in diesem Zusammenhang eine Ablösesumme von ca. 1,5 Millionen Euro gezahlt wird – von der für Köln allerdings kaum etwas übrig bleibt. Riether gehörte nach wie vor dem VfL Wolfsburg – und wenn der VfL und die Berater des Spielers ihre Anteile bekommen haben, bleibt für den FC nahezu nichts.

Allerdings muss der Klub sich nun auch nicht mehr weiter am Gehalt des Spielers beteiligen – in den Büchern tauchte Riether zuletzt mit einem Posten von 700000 Euro auf. (ksta)