27.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Hyypiä-Interview: „Wir brauchen viel Zeit“

Bayer-Trainer Sami Hyypiä

Bayer-Trainer Sami Hyypiä

Foto:

dpa

Leverkusen -

Herr Hyypiä, waren Sie mit der Leistung Ihrer Mannschaft beim 4:1-Sieg in der ersten Testpartie am Dienstag gegen den Oberligisten Schwarz-Weiß Essen zufrieden?

Sami Hyypiä: Das erste Vorbereitungsspiel ist immer etwas schwer. Aber ich muss sagen, dass solche Art von Begegnungen als gute Vorbereitung für die Mannschaft dienen. Man bereitet sich nicht immer auf solche Spiele gut vor, aber wir haben vor dem Spiel gegen Essen noch ein vernünftiges und gutes Training absolvieren können, und alle Profis haben im Spiel gut gearbeitet.

Sie hatten viele junge Akteure in Essen dabei. Welche Erkenntnisse haben Sie gewonnen?

Hyypiä: Die jungen Spieler haben bisher in unserem Spielsystem nicht so viel spielen können. In der zweiten Halbzeit habe ich alle acht jungen Spieler von der Bank einwechseln können, und sie haben einen wirklich guten Job gemacht. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir weiterhin gut trainieren und die jungen Spieler in unser System eingebunden werden.

Der Kader wird in absehbarer Zeit vollständig aus dem Urlaub zurück sein. Neuzugang Son wird dann auch erscheinen. Was ändert sich dann für Sie im Training?

Hyypiä: In Essen hatten wir nicht alle Spieler zur Verfügung. Aber natürlich freue ich mich, wenn alle Profis im Training sind. Dann wartet viel Arbeit auf uns. Und wir müssen zusehen, dass die neuen Spieler, wie auch Son, gut in unser System reinkommen. Das wird nicht einfach, und wir brauchen viel Zeit, aber wir setzen alles daran, dass wir schnellstmöglich eine gute Teamchemie formen können. Wir müssen jetzt abwarten, wie unsere Trainingswoche verläuft. Dann werden wir entscheiden, ob ein Teil der Nationalspieler beim nächsten Test gegen Bochum am Samstag dabei sein wird.
Aufgezeichnet von Stefan Jakobs