24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Formel-1-Weltmeister: Vettel in der Seifenkiste chancenlos

Sebastian Vettel beim Seifenkistenrennen.

Sebastian Vettel beim Seifenkistenrennen.

Foto:

REUTERS

Herten -

Sebastian Vettel, Formel-1-Weltmeister, betrachtet seinen Ausflug zum Seifenkisten-Rennen als Ausnahme.

„Ich habe es ehrlich gesagt lieber mit Motor“, sagte Vettel am Sonntag nach seiner Showfahrt als Gaststarter beim Red-Bull-Seifenkistenrennen im Landschaftspark Hoheward am Rand des Ruhrgebiets.

In einer Verkleidung mit blauer Latzhose und rotem Shirt, die an die Computerspiel-Figur „Super Mario“ erinnerte, war Vettel mit seinem roten Flitzer die Strecke hinuntergerauscht. Nur der falsche Schnurrbart machte dem Rennfahrer Probleme - er klebte einfach nicht. Dennoch versicherte Vettel: „Es hat richtig Spaß gemacht.“

In der Gesamtwertung spielte der siegverwöhnte Formel-1-Pilot diesmal allerdings keine Rolle. Zwar bekam Vettel reichlich Bonuspunkte von den Wertungsrichtern für sein flottes Gefährt und seine Kostümierung. Doch eine freiwillige Ehrenrunde mitten auf dem Parcours machte alle Chance auf eine Bestzeit zunichte.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?