26.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

2. Liga: Lautern stolpert in Sandhausen

Enttäuschten in Sandhausen: Mohamadou Idissiou (r.) und der 1. FC Kaiserslautern.

Enttäuschten in Sandhausen: Mohamadou Idissiou (r.) und der 1. FC Kaiserslautern.

Foto:

dpa

Sandhausen -

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat im Rennen um den Aufstiegs-Relegationsrang seine gute Ausgangsposition verspielt. Beim 1:1 (1:0) beim Abstiegskandidaten SV Sandhausen blieben die Pfälzer zum fünften Mal in den vergangenen sechs Spielen ohne Sieg und fielen mit nunmehr einem Punkt Rückstand auf Mitabsteiger 1. FC Köln zurück. Die Kölner gastieren am Freitag auf dem Betzenberg.

Sandhausen hingegen, das durch ein Eigentor von FCK-Schlussmann Tobias Sippel (67.) nach Lauterns Führung durch den zwölften Saisontreffer von Mohamadou Idrissou (18.) ausglich, verpasste bei seinem dritten Spiel in Serie ohne Sieg den möglichen Sprung vom vorletzten Platz auf den Abstiegs-Relegationsrang. Die Süddeutschen liegen allerdings nur noch einen Punkt hinter Dynamo Dresden. Sippel war nach seinem Missgeschick, bei dem der Keeper eine scharfe Hereingabe von Sandhausens "Joker" Alexander Riemann ins eigene Tor gelenkt hatte, zerknirscht: "Ich hatte spekuliert und sah dann natürlich blöd aus. Das tut mir Leid für die Mannschaft und unsere vielen Fans, die mitgereist sind. Jetzt müssen wir es eben nächste Woche gegen Köln wieder ausbügeln."

Ähnlichen Zweckoptimismus demonstrierte auch sein Trainer Franco Foda: "Unsere Situation ist durch das Unentschieden nicht einfacher geworden. Aber wir sind auch in der Lage, in unserem Stadion gegen Köln zu gewinnen." Fodas Sandhausener Kollege Hans-Jürgen Boysen, der mit seiner Elf in den vergangenen fünf Heimspielen nur einen Sieg feiern konnte, war dagegen mit dem Remis zufrieden. "Aufgrund der kämpferischen Leistung können wir mit dem Punkt gut leben. Wir können es immer noch schaffen."

Vor mit 12.000 Zuschauern ausverkauften Haus hatten die Gastgeber den besseren Start. Boysens Mannschaft erspielte sich durch ihr Übergewicht mehrere Chancen, blieb im Abschluss allerdings glücklos. Lauern fand erst nach seiner überraschenden Führung besser in den Rhythmus, versäumte aber seinerseits die Entscheidung. Sandhausens Ausgleich war der verdiente Lohn der Platzherren für unermüdliche Anstrengungen um zumindest einen Punkt. Stärkste Lauterer waren Torschütze Idrissou und Alexander Baumjohann. In Sandhausens Mannschaft verdienten sich Riemann nach seiner Einwechslung und Seyi Olajengbesi die besten Noten. (sid)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?