28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Borussia Mönchengladbach: Stranzl hängt ein Jahr dran

Noch nicht bereit für die Rente: Martin Stranzl.

Noch nicht bereit für die Rente: Martin Stranzl.

Foto:

Bongarts/Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat die Verträge mit seinen Leistungsträgern Havard Nordtveit und Martin Stranzl verlängert. Wie der Tabellenachte und Europa-League-Teilnehmer am Mittwoch mitteilte, wird der Österreicher Stranzl (32) auch in der kommenden Saison für den fünfmaligen Meister auflaufen. Ursprünglich wollte Stranzl seine Karriere aus familiären Gründen nach dieser Saison beenden. „Für mich war ausschlaggebend, dass der Verein mir so großes Vertrauen entgegenbringt, und ich freue mich sehr auf die vor uns liegenden Aufgaben in dieser und der nächsten Saison“, begründete der Österreicher seinen Rücktritt vom Rücktritt.

Bis 2016 und somit um weitere zwei Jahre verlängerte der 22 Jahre alte norwegische Nationalspieler Nordtveit seinen Kontrakt. „Havard hat in dieser Saison in 26 von 27 Pflichtspielen in der Startelf gestanden. Das alleine zeigt seinen Stellenwert für unsere Mannschaft“, sagte Sportdirektor Max Eberl. Nordtveit war im Januar 2011 vom FC Arsenal nach Gladbach gewechselt. Seitdem absolvierte er in der Bundesliga sowie im nationalen und internationalen Pokal insgesamt 80 Begegnungen.

Bereits am Dienstag hatte Mönchengladbach den 2014 auslaufenden Vertrag mit Rechtsverteidiger Tony Jantschke um ein Jahr bis zum 30. Juni 2015 verlängert. „Tony ist in den letzten anderthalb Jahren zu einer festen Größe in unserer Mannschaft und auch zu einer Führungspersönlichkeit der U 21-Nationalmannschaft geworden. Wir freuen uns, dass wir ihn langfristig an Borussia gebunden haben“, erklärte Max Eberl. (sid, dpa)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?