24.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Kölner Stadt-Anzeiger | Eklat in Hoffenheim: Kurz schmeißt Wiese aus Kraftraum
22. March 2013
http://www.ksta.de/5736722
©

Eklat in Hoffenheim: Kurz schmeißt Wiese aus Kraftraum

Schwere Zeit in Hoffenheim: Ex-Nationaltorwart Tim Wiese

Schwere Zeit in Hoffenheim: Ex-Nationaltorwart Tim Wiese

Foto:

dpa

Köln -

Seit Anfang März hat Tim Wiese nicht mehr am offiziellen Mannschaftstraining der Hoffenheimer teilgenommen. Nun ist die unglückliche Beziehungsgeschichte zwischen dem Ex-Bremer und seinem neuen Klub um ein unrühmliches Kapitel reicher.

Wie die "BILD"-Zeitung berichtet, sei Wiese von Trainer Marco Kurz aus dem Kraftraum verwiesen worden, weil die anderen Spieler dort offiziell an den Hanteln und Cardio-Geräten trainieren sollten. Die Botschaft ist damit wohl eindeutig: Kurz will Wiese nicht mehr sehen. Der Trainer selbst will den Vorfall nicht kommentieren: „Es ist müßig. Ich sage dazu nichts mehr. Das ist Kasperletheater."

Kurz hatte bereits Anfang der Woche klargemacht, wie er zu Tim Wiese steht. Als die Nummer eins Heurelho Gomes wegen Visa-Angelegenheiten noch auf dem Rückweg von England war und Ersatzkeeper Coen Casteels bei der belgischen U21 weilte, holte der Coach kurzerhand zwei Nachwuchstorleute aus der U23 zur Mannschaft, anstatt Wiese eine Chance zu geben.

Rückendeckung von der Mannschaft

Rückendeckung für Wiese gibt es allerdings von den Teamkollegen: „Tim fehlt. Es wird Zeit, dass er zur Mannschaft zurück kommt" sagte Tobias Weis. Auch Sejad Salihovic zeigt sich verwundert: „Tim hat sicherlich Fehler gemacht, aber wie man ihn behandelt, finde ich nicht richtig. Schließlich hat er schon so viel geleistet und ist einer der besten Torhüter."

Nach der Degradierung zur Nummer zwei, Geldstrafen an Karneval und der folgenden Suspendierung scheint das Kapitel Wiese in Hoffenheim kein Ende zu nehmen. Der Keeper schaltete vor kurzem einen Anwalt ein, um rechtliche Schritte gegen seinen Verein zu prüfen. Nun scheint er nicht einmal mehr die Nummer drei bei den Hoffenheimern zu sein und auch Training im Kraftraum ist nur möglich, wenn der Trainer ihm die Erlaubnis erteilt.