28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Interview mit Neuer: „Es war ein klarer Fehler von mir“

DFB-Keeper Manuel Neuer hat gegen Kasachstan gepatzt.

DFB-Keeper Manuel Neuer hat gegen Kasachstan gepatzt.

Foto:

dpa

Nürnberg -

Nach dem  4:1-Sieg in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan  äußert sich Nationaltorhüter Manuel Neuer zu seinem Fehler beim Gegentor und den Reaktionen des Nürnberger Publikums.

Herr Neuer, was ist passiert in der 46. Minute?

Manuel Neuer:  Ich bekomme den Rückpass von Per (Mertesacker, d. Red). Ich wollte die Situation natürlich spielerisch lösen und weiterspielen auf Jerome (Boateng) oder besser zu Marcel Schmelzer. Als ich den Ball mitgenommen habe,  stand direkt ein Stürmer vor mir und ich kam unter Druck. Ich konnte den Ball nicht mehr zum eigenen Mann bringen. Es war ein klarer Fehler von mir. Es wäre besser gewesen, es nicht spielerisch zu lösen und den Ball irgendwo hinzuschlagen.

Wie sehr ärgert Sie so etwas?

Neuer: Erstmal ist es ein Gegentor und jedes Gegentor ärgert mich.  Und es war natürlich nicht gut für das, was wir uns für die zweite Halbzeit vorgenommen hatten.  Wir wollten ja anknüpfen an die erste Hälfte, in der wir tollen Fußball gezeigt haben. Und wenn man dann so beginnt, ist es für die Mannschaft natürlich schwer, positiv weiterzuspielen. 

Sie denken, Ihr Fehler war eine Ursache für die schwächere zweite Halbzeit der Mannschaft?

Neuer: Ja, das denke ich schon. Man hat nach meinem Fehler bei einigen Spielern  etwas  Verunsicherung gespürt. Sie haben dann die Bälle eher nochmal zurückgespielt.

Hat die Kälte eine Rolle gespielt? Sie hatten 45 Minuten lang nichts zu tun…

Neuer: Damit hat es nichts zu tun. Ich habe mich ja in der Halbzeit aufwärmen können. Es war einfach eine schlechte Ballmitnahme.

Wie haben Sie die Reaktionen des Nürnberger Publikums aufgenommen, das sie danach bei  jedem Ballkontakt mit Häme bedacht hat?

Neuer: Da möchte ich nichts zu sagen. Es bleibt jedem selbst überlassen . Ich habe es gehört, aber abstellen kann ich es persönlich nicht. Was soll ich dazu sagen? Ich will nichts gegen die Fans sagen.

Aufgezeichnet von Christian Oeynhausen