28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Liveticker: FC spielt 3:3, Bayer gewinnt

Maurice Exslager im Duell mit Jan Marc Riegler (SV Ried)

Maurice Exslager im Duell mit Jan Marc Riegler (SV Ried)

Foto:

dpa

Der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen haben am Samstag ihre Frühform getestet. Der FC spielte gegen den österreichischen Klub SV Ried 3:3, Bayer Leverkusen gewann in Bochum mit 2:0. Der Liveticker zum Nachlesen.

20:51 Uhr: Nachtrag zu den Szenen nach dem FC-Testspiel: Fabian Schnellhardt ist — anders als im Internet zum Teil gemutmaßt wird - nicht angegriffen worden. Schnellhardt stand auf Höhe des Eingangs zum Stadion, als sich Fans des SV Ried näherten. Er ist daraufhin zur Kabine gelaufen. Schnellhardt rief dann sofort, dass er nichts abgekommen habe.

20:20 Uhr: Mehr als eine halbe Stunde nach dem Schlusspfiff geht das FC-Team jetzt in den Bus. Und wieder müssen Polizisten und Ordner Rieder Fans abschirmen. Die Anhänger des österreichischen Erstligisten hatten schon während der Partie mit Pyro und Fangesängen negativ auf sich aufmerksam gemacht. Trauriges Nachspiel einer durchaus abwechslungsreichen Partie. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und melden uns später noch einmal mit weiteren Details - zum Spiel, aber auch zur Schlägerei nach dem Spiel.

20:18 Uhr: Schlusspfiff in Bochum. Bayer Leverkusen gewinnt mit 2:0. Nach schwächerem Beginn setzten Castro und Kießling die entscheidenden Treffer. Nach dem Wechsel blieben auf beiden Seiten die großen Szenen aus, beide Teams nutzten die Wechselmöglichkeiten, um möglichst vielen Akteuren Spielpraxis zu geben.

19:59 Uhr: Aus Österreich erreichen uns beunruhigende Nachrichten: Kölner Fans und Rieder Fans sind nach dem Schlusspfiff aneinandergeraten und haben sich eine wilde Schlägerei geliefert. Nur eine Handvoll Polizisten sind vor Ort. Auch mehr als eine Viertelstunde nach Schlusspfiff hat sich die Lage noch nicht beruhigt, auch wenn immer mehr Polizei eintrifft. Beim FC flüchtete sich Fabian Schnellhardt in die Kabine rennen, als sich Rieder Fans näherten. Das gesamte FC-Mannschaft ist inzwischen in der Kabine und wartet, dass sich die Lage beruhigt. Bei einem Testspiel!

19:54 Uhr: Derweil ist die Partie in Bochum inzwischen merklich abgeflacht, da beide Teams (der VfL schon zur Halbzeit) inzwischen komplett durchgewechselt haben. Erwähnenswert ist noch eine Chance von Hegeler aus der 67. Minute nach Vorarbeit von Rolfes.

19:46 Uhr: Nochmal Pyro aus dem Ried-Fanblock, dann ist Schluss. Es bleibt beim 3:3, der 1. FC Köln und der SV Ried trennen sich unentschieden.

19:41 Uhr: Szenenwechsel nach Österreich: Wimmer fast mit dem 4:3 in der 84. Minute. "Sauber Hacki", schreien seine Fans.

19:37 Uhr: In Bochum geht es weiter. Bayer hat in der Halbzeit vier Mal gewechselt, unter anderem geht Yelldell für Lomb ins Tor, Hegeler ersetzt Toprak.

19:35 Uhr: Beim FC kommen die Talente Müller und Schäfer für Brecko und Bruno Nascimento (79. Minute).

19:33 Uhr: Ried macht nochmal Druck. Golobart dirigiert die Abwehr lautstark in McKenna-Manier. Das tut er auf spanisch, deutsch, englisch und in Zeichensprache.

19:27 Uhr: Der FC gleicht in der 70. Minute aus. Nach Flanke von Brecko trifft Przybylko per Kopf zum 3:3.

19:23 Uhr: Nach fast 70 Minuten ist die Partie in Österreich ein wenig abgeflacht. Der FC wirkt aber geordneter und hat mehr Ballbesitz.

19:21 Uhr: Dreifachwechsel beim FC (61. Minute): Golobart, Wimmer und Matuschyk kommen für Maroh, Jajalo und Lehmann.

19:19 Uhr: Halbzeit bei Bayer. Zwei Bochumer Chancen vor dem 2:0 müssen wir noch nachtragen - doch in beiden Fällen zeigte Bayer-Torhüter Lomb sehr gute Paraden.

19:15 Uhr: Der FC hat inzwischen wieder die Kontrolle übernommen. Im 4-1-4-1-System bestätigt Lehmann die Trainingseindrücke: Er wirkt fitter, spritziger und aggressiver als in der Vorsaison. Vielleicht liegt das auch am dynamischen Gerhardt, der das Kölner Spiel bereichert.

19:13 Uhr: 2:0 für Bayer 04 Leverkusen. Kießling trifft nach schöner Vorarbeit von Boenisch und Castro in der 40. Minute. Es ist ein klassisches Stürmertor: Ballannahme, schnelle Drehung, mit links ins lange Eck.

19:08 Uhr: Der FC verkürzt auf 2:3! Ecke Jajalo, Verlängerung Gerhardt, Tor Maroh.

19:05 Uhr: Beim FC läuft inzwischen die zweite Halbzeit. Przybylko ist für Exslager ins Spiel gekommen.

19:04 Uhr: 1:0 für Bayer! Gonzalo Castro erzielt das Tor mit einem Flachschuss aus 13 Metern ins linke Eck. Vorausgegangen war dem Tor eine schöne Ballstaffette zwischen Sam und Bender. Sam war es, der dann den entscheidenden Pass auf Castro spielte. Insgesamt hat sich Bayer nach den von Bochum dominierten ersten 20 Minuten inzwischen freigespielt. Deutlich mehr Ballbesitz, mehr Kontrolle - das 1:0 geht durchaus in Ordnung.

18:53 Uhr: Brenzlig wurde es für Bayer 04 allerdings bislang nicht. In der 10. Minute hatte Tiffert für Bochum eine Chance, schoss aber aus 17 Metern über das Tor. Wenig später kam Cwielong zum Abschluss, aber Lomb hatte keine Probleme mit dem schwachen Schuss des Bochumers. Einzige Chance für Bayer bislang: Castro zog in der 12. Minute aus 17 Metern mit rechts ab, der Ball ging aber deutlich am rechten Pfosten vorbei ins Toraus. Leverkusen spielt mit dem taktischen System der Vorsaison, aber man merkt, dass gerade die fünf eingesetzten Nationalspieler erst seit dieser Woche wieder im Training sind.

18:52 Uhr: Zeit für ein erstes Zwischenfazit aus Bochum: Dort steht es weiter 0:0. Der VfL macht den deutlich eingespielteren Eindruck. Man merkt, dass der Zweitligist in der Vorbereitung schon deutlich weiter ist. Der VfL hat mehr Ballbesitz, zeigt gute Kombinationen.

18:49 Uhr: Halbzeit beim FC. Nach gutem, geordnetem Beginn hat der FC das Spiel aus der Hand gegeben, obwohl sich Ried eigentlich nicht sonderlich gesteigert hat.

18:47 Uhr: 3:1 für den SV Ried. Jetzt wird es bitter - für den FC und vor allem für Nascimento. Der Verteidiger verliert den Ball im Strafraum. Horn foult, Gartler verwandelt den Strafstoß zum 1:3.

18:39 Uhr: Der FC gerät in Rückstand: Rene Gartler trifft nach einer harten Hereingabe von links zum 1:2, wieder kam Nascimento zu spät.

18:32 Uhr: Zurück zum FC. 1200 Fans sehen das Spiel im Stadion des SK Bad Wimsbach.

18:30 Uhr: Nun aber zur Aufstellung des Testspiels VfL Bochum gegen Bayer 04 Leverkusen, das in diesen Minuten im Rewirpower-Stadion beginnt. Bayer 04 spielt in folgender Konstellation: Lomb - Mandt, Wollscheid, Toprak, Boenisch - Reinartz, Rolfes, Bender - Castro, Sam - Kießling. Der VfL Bochum tritt mit dieser Mannschaft an: Luthe, Gyamerah, Maltritz, Tiffert, Tasaka, Bastians, Cwielong, Aydin, Jungwirth, Acquistapace.

18:29 Uhr: Während die Aufstellung von Bayer 04 hier vermelden wollen, fällt beim FC das 1:1. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld trifft Robert Zulj per Kopf. Er hatte Bruno Nascimento übersprungen.

18:19 Uhr: 1:0 für den FC! Gerhardt bedient Bröker perfekt, der einen Verteidiger umspielt und locker einschiebt.

18:17 Uhr: Der FC wird stärker. Schöne Kombination von Jajalo und Exslager. Doch Jajalo verzieht aus acht Metern.

18:15 Uhr: Erste Chance für den FC in der 12. Minute: Ein Distanzschuss von Lehmann aus 30 Metern geht nur knapp am linken Pfosten vorbei.

18:10 Uhr: Nach fünf Minuten ist hier in Österreich kaum etwas passiert, außer ein bisschen Pyrotechnik im Fanblock des SV Ried.

18:03 Uhr: Das Spiel des FC läuft. In Bochum wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Auch von dort melden wir uns gleich mit aktuellen Infos.

17:53 Uhr: Marcel Risse steht beim FC nicht im Kader, der Neuzugang war gestern im Training umgeknickt.

17:43 Uhr: Aus dem Trainingslager in Österreich meldet sich KStA-Reporter Michael Krämer. Der FC bestreitet dort sein erstes Testspiel. Gegen den österreichischen Erstligisten SV Ried bietet Trainer Peter Stöger folgende Startelf auf: Horn - Brecko, Bruno Nascimento, Maroh, Hector - Lehmann - Exslager, Gerhardt, Jajalo, Thiel - Bröger.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?