27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Zweite Liga: Bochum siegt in Kaiserslautern

Simon Terodde

Bochums Simon Terodde trifft zum 2:0 für den VfL Bochum.

Foto:

Bongarts/Getty Images

Kaiserslautern -

Der VfL Bochum hat seine Chance auf den Relegationsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga gewahrt. Das Team von Trainer Gertjan Verbeek gewann am Montagabend mit 2:0 (0:0) beim 1. FC Kaiserslautern und ist nun schon seit zehn Spielen ungeschlagen. In der Tabelle liegt der VfL aber immer noch sieben Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Nürnberg.

Vor 19 342 Zuschauern erzielte Bochums Torjäger Simon Terodde die entscheidenden Treffer (48./Foulelfmeter/90. Minute). Für den Angreifer waren es die Saisontore 16 und 17. Der FCK setzte dagegen seine Talfahrt fort. Nach der vierten Niederlage nacheinander droht den Pfälzern nun sogar der Abstiegskampf.

Löwe auf der Linie

In einer insgesamt durchwachsenen Partie hatten die Bochumer im ersten Durchgang die besseren Chancen. In der 16. Minute wurde ein Kopfball von Patrick Fabian von Kaiserslauterns Verteidiger Chris Löwe auf der Linie geklärt. Gut 20 Minuten später schoss Peniel Mlapa knapp am FCK-Tor vorbei.

Nach der Pause ging der VfL durch einen von Terodde verwandelten Elfmeter in Führung. Stipe Vucur hatte Mlapa zu Fall gebracht. Die „Roten Teufel“ wachten erst nach dem Rückstand auf. Löwe (50.) und Daniel Halfer (60.) vergaben aber die besten Chancen, stattdessen traf Terodde noch ein zweites Mal für Bochum. (dpa)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?