27.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
haie-banner

DEL: Haie gehen in Hamburg unter

Haie-Trainer Uwe Krupp

Haie-Trainer Uwe Krupp

Foto:

Bongarts/Getty Images

Hamburg -

Der erhoffte Sprung an die Spitze fiel für die Kölner Haie aus. Stattdessen erlebte der KEC bei den Hamburg Freezers ein Debakel, unterlag hoch verdient 1:7 (0:4, 0:1, 1:2) und musste sich in der Tabelle von den Hamburgern vom zweiten Platz verdrängen lassen. Mehr noch als die Niederlage an sich irritierte ihre Art. Vor allem im ersten Drittel stand das Team von Uwe Krupp völlig neben sich und lud die Hamburger förmlich zum Toreschießen ein.

Bereits nach gut zwei Minuten nutzte Mathieu Roy nach Vorarbeit von Pettinger und Benn eine Schlafmützigkeit der Kölner Abwehr, die den Angreifern einfach zu viel Platz ließ. Gerade eine Minute später stand es 2:0 als David Wolf den Puck mit einer Direktabnahme ins Kölner Tor knallte. Als Julian Jakobsen und Tomas Dolak bis zum Ende des ersten Drittels auf 4:0 erhöht hatten, war der Abend bereits gelaufen. Uwe Krupp hatte genug und tauschte die Torhüter. Youri Ziffzer kam für Danny aus den Birken – eine symbolische Aktion dafür, dass sich etwas ändern musste.

Freezers ließen kaum Chancen der Haie zu

Es änderte sich aber nichts. Die Freezers spielten wie aus einem Guss und ließen kaum Chancen der Haie zu. Das 5:0 von Festerling fiel zwangsläufig. Aber damit gaben sich die Gamburger nicht zufrieden. Angetrieben von einem überglücklichen Publikum hielten die Gastgeber den Druck aufrecht und machten das Ergebnis durch Tore von Roy und Westcott im Schlussdrittel für die Haie unerträglich. Müllers Tor zum 1:7 änderte daran nichts. (ksta)

Kölner Haie: Aus den Birken, Ziffzer - Tjärnkvist, Holmqvist - Lavalée, Müller - Lüdemann, Ankert - Robinson, Falk, Minard - Gogulla, Schütz, Weiß - Ticar, Stephens, Tripp - Ohlmann, Classen, Breitkreuz. - Zuschauer: 7930. - Schiedsrichter: Schütz, Steinecke - Strafminuten: Hamburg 14/Köln 8. - Tore: 1:0 Roy (2:09), 2:0 Wolf (3:18), 3:0 Jakobsen (17:50), 4:0 Dolak (19:17), 5:0 Festerling (36:18), 6:0 Roy (47:01), 7:0 Westcott (52:01), 7:1 Müller (57:57).


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?