28.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
haie-banner

DEL: Kölner Haie vor schweren Aufgaben

KEC-Trainer Uwe Krupp und seine Haie.

KEC-Trainer Uwe Krupp und seine Haie.

Foto:

Rainer Dahmen

Köln -

Am Donnerstag hatte sich die Aufregung bei den Kölner Haien schon wieder deutlich gelegt. Zumindest die, die im Hintergrund herrschte. Der Klub hatte ja nach kurzer Suche mit Lance Nethery einen Nachfolger für Geschäftsführer Thomas Eichin gefunden, der spätestens nach dem Ende der Kölner Eishockey-Spielzeit zum Fußball-Bundesligisten Werder Bremen wechseln wird. Gleichzeitig jedoch steigerte sich die Anspannung in sportlicher Hinsicht: Am Freitag gastieren die Kölner Haie im Spitzenspiel der DEL bei den Eisbären Berlin. Das Spiel in der Hauptstadt (erstes Bully: 19.30 Uhr) ist live bei Laola1.tv zu sehen. Am Sonntag empfängt der KEC daheim in der Lanxess-Arena die Grizzly Adams Wolfsburg (Beginn 16.30 Uhr).

Die Kölner haben sich auf Rang zwei und also an der Spitze der Tabelle festgesetzt, Berlin lauert als Verfolger auf Platz vier. Lance Nethery hat zuletzt die Liga aufmerksam beobachtet und sagt: "Ich werde Berlin nie abschreiben. Das ist eine sehr eingespielte Mannschaft, die nach zwei Meistertiteln manchmal etwas leger spielt." Bisher spielten die Kölner dreimal gegen die Eisbären, sie gewannen in Berlin und verloren ihre beiden Heimspiele. "Das erste Match in Berlin war vielleicht das beste der Saison", sagt Haie-Verteidiger Moritz Müller und denkt an den 6:5-Erfolg seines Teams.

Gegen Wolfsburg haben die Kölner in dieser Saison noch nicht in der Lanxess-Arena gewonnen. Das soll sich nun ändern. (ksta)