29.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
haie-banner

Eishockey-WM 2017: WM-Logo erinnert an Robert Müller

Robert Müller im November 2008.

Robert Müller im November 2008.

Foto:

Rainer Dahmen

München -

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat das Geheimnis um das Logo für die Weltmeisterschaft 2017 gelüftet. Vor den Fahnen der Ausrichter Deutschland und Frankreich zu sehen ist ein deutscher Torhüter, der die Nummer 80 trägt. Dieser soll den früheren Nationalkeeper Robert Müller darstellen, dessen Todestag sich am Dienstag zum vierten Mal jährte. Müller war 2009 im Alter von nur 28 Jahren an einem Hirntumor gestorben. Er hatte stets die Rückennummer 80 getragen. Die WM-Spiele in vier Jahren finden in Köln und Paris statt. Die Halbfinalpartien und das Endspiel werden in der rheinischen Domstadt ausgetragen.