28.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
haie-banner

KEC: Die Haie siegen auch in Krefeld

Haie-Trainer Uwe Krupp

Haie-Trainer Uwe Krupp.

Foto:

Bongarts/Getty Images

Krefeld -

Im Spitzenspiel der Deutschen Eishockey-Liga haben sich die Kölner Haie in einer hart umkämpften Partie mit 4:2 (2:1, 0:0, 2:1) beim rheinischen Rivalen Krefeld durchgesetzt. Vor 8000 Zuschauern im KönigPalast sorgten in einer turbulenten Schlussphase die Kölner Christopher Minard (55.) in Überzahl und John Tripp beinahe mit der Schlusssirene für den Endstand. Der KEC verteidigt mit diesem Erfolg die Tabellenführung erfolgreich vor den Mannheimer Adlern, die mit 2:1 in Straubing gewannen.

Die Eisbären Berlin haben Krefeld am Freitagabend von Platz drei verdrängt und sich eine gute Ausgnagsposition gesichert im Kampf um das Heimrecht im Playoff-Viertelfinale Ende März. Die Berliner gewannen am Ende ungefährdet mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) bei den Iserlohn Roosters. Im Spiel beim Tabellenvorletzten aus dem Sauerland mussten die Eisbären jedoch zu Beginn einige brenzlige Situationen überstehen. Nach und nach konnten sich die Berliner vor 4264 Zuschauern befreien und selber einige Chancen generieren.

Tore: 1:0 Vasiljevs (8:37), 1:1 Schütz (10:25), 1:2 Stephens (18:37), 2:2 Verwey (43:32), 2:3 Minard (53:28), 2:4 Tripp (59:47). – Strafminuten: Krefeld 14 - Köln 12 . – Schiedsrichter: Piechaczek/Rohatsch (Finning/Lindau).
Zuschauer: 8029.