27.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
haie-banner

KEC-Stürmer: „Wir sind eine Super-Mannschaft“

Felix Schütz

Haie-Spieler Felix Schütz.

Foto:

Rainer Dahmen

Köln -

Vor dem Duell gegen Wolfsburg haben sich drei Spieler von den Kölner Haien über den Gegner geäußert.

Felix Schütz: „Die Wolfsburger haben einen Lauf, wir dürfen sie nicht unterschätzen, sie spielen taktisch sehr gut. Ich kenne ihren Stürmer Kai Hospelt aus der Nationalmannschaft. Er hat erzählt, dass Trainer Pavel Gross die Spieler immer sehr  gut auf den Gegner einstellt. Das setzen sie 60 Minuten lang um, die laufen, die ziehen das durch. Das kann sehr ärgerlich für den Gegner werden. Deswegen müssen wir aufpassen, dass wir nicht zu viele Fehler machen. Ich glaube aber, dass wir eine Topmannschaft sind. Wir haben natürlich vor jedem Gegner Respekt, aber sie müssen eigentlich eher vor uns Respekt haben. Wir sind in diesem Jahr eine Super-Mannschaft, wir haben sehr viele kreative Spieler. Wir kennen unsere Stärken und wir werden versuchen, sie umzusetzen. Dann müssen wir nicht so sehr auf den Gegner zu achten.“

John Tripp: „Ich habe das letzte Spiel zwischen Wolfsburg und Mannheim  auf Servus-TV gesehen, Wolfsburg ist eine gute Mannschaft, viel besser als ihr Tabellenstand. Wir waren in den letzten Jahren nicht so erfolgreich gegen Wolfsburg. Jetzt sind wir dran. Wolfsburg ist heiß, das ist gut für, wir mögen den Druck. Ich fände es aber besser, wenn auch im Halbfinale weiter Best of 7 gespielt würde. In einer Serie Best of 5 gibt es keinen Raum für Fehler.“ 

Nathan Robinson: „Wolfsburg ist sehr stark und hungrig. Wir müssen hart arbeiten, dann sind wir im Vorteil, denn wir waren das ganz Jahr gut und beständig. Wir müssen unser System durchziehen und  einfach spielen – immer draufschießen. Es ist keine Zeit für Kunststücke. Ich will den Titel gewinnen, ich liebe diese Herausforderung.“