28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Diskus-Weltmeister: Harting will ins Showgeschäft

Robert Harting will ins Showbusiness.

Robert Harting will ins Showbusiness.

Foto:

AFP

Moskau -

Wird Robert Harting vielleicht der neue James-Bond-Bösewicht? Der 28-Jahre alte Diskus-Riese will jedenfalls Schauspieler werden und träumt nach seinem dritten WM-Gold in Serie von einer zweiten Karriere als Film-Star. Til Schweiger soll dem Berliner die Tür zum großen Kino aufstoßen. „Die Schauspielerei reizt mich. Ich habe Til Schweiger mal kennen gelernt und ihm gesagt: 'Wenn du einen Action-Hero für einen neuen Film suchst, sag' Bescheid. Ich könnte mir das als eine Option für die Zukunft vorstellen“, sagte Harting der Bild-Zeitung.

In romantischen Komödien oder gar Liebesfilmen mitzuwirken, kann sich Harting aber nicht vorstellen. „Es muss eine charakterliche Herausforderung sein. Ob Bösewicht oder Held ist mir egal“, meinte Harting, „Hauptsache, es passt zu mir. Es sollte etwas mit Action und Kraft sein. Kein Rosamunde-Pilcher-Film.“

Der Europameister und Olympiasieger, der sich am Dienstag in Moskau mit 69,11 m trotz Rückenschmerzen seinen dritten WM-Titel in Serie gesichert hatte, wäre nicht der erste Sportler, der nach seiner Karriere ins Show-Geschäft wechselt. Berühmtestes Beispiel: Johnny Weissmüller wurde zunächst Olympiasieger im Schwimmen und dann der erste Tarzan-Darsteller. Auch Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hatte schon einen Film-Auftritt und lenkte als „Schumix“ in „Asterix bei den Olympischen Spielen“ ein Pferdegespann. (sid)