27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

NBA: Mavericks verlieren knapp

Dirk Nowitzki (l.) und Manu Ginobili (r.)

Dirk Nowitzki (l.) und Manu Ginobili (r.)

Foto:

AP/dpa

San Antonio -

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA im Kampf um einen Playoff-Platz einen Dämpfer erhalten. Die Mavericks verloren nach zuvor vier Siegen in Serie das Texas-Duell bei den San Antonio Spurs denkbar knapp mit 91:92.

Nowitzki gelang mit 21 Punkten und elf Rebounds wie schon vor zwei Tagen bei den Milwaukee Bucks ein Double-Double. Topscorer der Partie war San Antonios Altstar Tim Duncan, der dank 28 Punkten und 19 Rebounds sein 13. Double-Double der Saison perfekt machte.

Mit 30 Siegen und 34 Niederlagen liegt Dallas in der Western Conference nur auf dem zehnten Rang. Auf Platz acht, der noch zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt, liegen die Los Angeles Lakers (34:32). Dagegen sind die Spurs (50:16) bereits für die Play-offs qualifiziert.

NBA-Rekord für Spurs

Durch den Erfolg über den Meister von 2011 hat San Antonio zum 14. Mal in Serie die Marke von 50 Saisonsiegen geknackt und damit einen NBA-Rekord aufgestellt. Zugleich gewann der Spitzenreiter des Westens erstmals seit der Saison 1997/98 alle vier Hauptrundenbegegnungen gegen Dallas.

In San Antonio brachte Nowitzki die Mavericks durch einen verwandelten Sprungwurf 28 Sekunden vor dem Ende noch einmal auf einen Punkt heran. Die Wende gelang aber nicht mehr, da Vince Carter mit einem Dreierversuch in letzter Sekunde nur den Korbring traf. (sid)