29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

NBA-Playoffs: Indiana gleicht aus

Mario Chalmers greift sich an den Kopf.

Mario Chalmers greift sich an den Kopf.

Foto:

AP/dpa

Indianapolis -

Die Indiana Pacers haben sich dank einer starken Schlussoffensive im Kampf um den Finaleinzug in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zurückgemeldet. Das Team aus Indianapolis gewann das vierte Spiel der Entscheidungsrunde der Eastern Conference gegen Titelverteidiger Miami Heat mit 99:92 und glich in der best-of-seven-Serie der Playoffs zum 2:2 aus.

Herausragender Akteur der Pacers war Center Roy Hibbert, der neben 23 Punkten auch zwölf Rebounds beisteuerte. Sein Teamkollege Lance Stephenson brachte es auf 20 Punkte (fünf Rebounds). „Wir sind mental sehr stark. Nicht ein Spieler hat in der Umkleidekabine daran gezweifelt, dass wir dieses Match gewinnen“, sagte Hibbert.

Nach einer ausgeglichenen Begegnung brachte eine 13:3-Serie der Pacers in den letzten fünf Minuten die Entscheidung. Miami hatte einmal mehr in Superstar LeBron James den besten Werfer (24). Das fünfte Spiel findet am Donnerstag in Miami statt. Der Sieger der Serie spielt im NBA-Finale gegen die San Antonio Spurs. Die Texaner hatten die Memphis Grizzlies souverän mit 4:0 ausgeschaltet. (sid)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?