26.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Skispringen: Bardal holt Gold, Freund vierter

Severin Freund

Severin Freund

Foto:

dpa

Val di Fiemme -

Die deutschen Skispringer Severin Freund und Richard Freitag haben bei den nordischen Weltmeisterschaften eine Medaille von der Normalschanze knapp verpasst. Dem viertplatzierten Freund fehlten am Samstag in Val di Fiemme nur 1,7 Punkte auf den Bronzegewinner Peter Prevc aus Slowenien. Freitag fiel im zweiten Durchgang von Rang vier auf sechs zurück.

Seinen ersten Weltmeistertitel sicherte sich der Norweger Anders Bardal mit Sprüngen auf 103,5 und 100 Meter. Der Gesamtweltcupsieger der vergangenen Saison verwies den Österreicher Gregor Schlierenzauer auf Platz zwei.

„Bei der WM sagt man leider Scheiße“, resümierte Freund, „es hilft nichts, weitermachen, es kommen noch weitere Chancen.“ Auch Teamkollege Freitag war über das vergebene Edelmetall enttäuscht: „Keine Ahnung woran es lag, ich glaube es war ein bisschen drucklos, da fehlen dann die Meter auf der Normalschanze.“ Andreas Wank wurde Neunter, Michael Neumayer kam auf den 18. Rang. (dpa)