28.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

YouTube-Video: Mit Salto der Lawine entkommen

Mit einem akrobatischen Salto rettete sich der Skifahrer.

Mit einem akrobatischen Salto rettete sich der Skifahrer.

Foto:

Screenshot

Eine kurze Schrecksekunde - und dann riesiger Jubel über einen unglaublichen Stunt: Während seiner zweiten Abfahrt beim Swatch Skiers Cup im Schweizer Zermatt, löste sich hinter dem schwedischen Skifahrer Sverre Liliequist eine Lawine. Ohne von der Gefahr hinter sich zu wissen, setzte Liliequist zu einem Rückwärtssalto an - landete auf dem Schneebrett und „surfte“ darauf weiter.

Die Sicherheit geht vor

Knapp anderthalb Millionen Mal wurde das Video der spektakulären Abfahrt bei YouTube schon angeklickt. „Großartig!“, „Gut gemacht!“, loben viele Nutzer in den Kommentaren unter dem Clip. „Wenn eine Lawine kommt, demnächst einfach einen Salto rückwärts machen“, scherzen viele.

Sverre Liliequist betont aber, dass er einfach nur riesiges Glück hatte, der Ritt auf der Lawine keineswegs geplant war. „Ich möchte nicht, dass die Leute einen falschen Eindruck bekommen“, sagte er nach der Abfahrt. So gekonnt das auch ausgesehen habe, „die Leute sollen wissen, dass wir die Sicherheit beim Skifahren sehr ernst nehmen und es sehr große Sicherheitsvorkehrungen bei dieser Veranstaltung gibt.“