Stadt Leverkusen
Nachrichten und Bilder aus den Leverkusener Stadtteilen

Vorlesen
2 Kommentare

Brennendes Auto: Fahndung mit Hubschrauber

Erstellt
Foto: Ralf Krieger
Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zu Montag einen Papiercontainer angezündet. Das Feuer griff auf ein daneben abgestelltes Auto über. Die Polizei suchte mit Unterstützung eines Hubschraubers nach dem Täter.
Drucken per Mail
Leverkusen

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag mit Hilfe eines Hubschraubers nach mutmaßlichen Brandstiftern gesucht. Gegen 2 Uhr brannte auf der Heinrich-Lübke-Straße in Schlebusch ein Auto. Unbekannte hatten vermutlich einen Papiercontainer angezündet, der neben dem Wagen stand. Daraufhin war das Auto mit in Brand geraten. Da die Polizei nicht ausschließen konnte, dass die Täter sich noch in der Nähe aufhalten, schickten sie einen Hubschrauber los, der die Gegend absuchte. Die Fahndung verlief erfolglos. Das Kriminalkommissariat 13 sucht Zeugen, die etwas gesehen haben. Hinweise bitte an die Rufnummer 0221 / 22 90. (sbr)

Auch interessant
Verkehrslösung für Alkenrath gefordert
Der Verkehr auf der Alkenrather Straße ist ein Problem. Eine Initiative fordert eine Umgehungsstraße, eine andere Kreisverkehre.

In Alkenrath fordern zwei rivalisierende Bürgerinitiativen eine Verkehrslösung für ihren Stadtteil. Was meinen Sie?

FACEBOOK
Schule an Rhein und Wupper
Special

Wie steht es um die Schulen an Rhein und Wupper? Informationen, Termine und Projekte in unserem Special.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
Toplinks