Stadt Leverkusen
Nachrichten und Bilder aus den Leverkusener Stadtteilen

Vorlesen
22 Kommentare

Demonstration: Pro NRW plant Demo in Opladen

Erstellt
Foto: ralf krieger
Unter dem Motto „Volksinitative gegen Asylmissbrauch“ will Pro NRW eine ganze Reihe von Kundgebung abhalten. Eine davon soll vermutlich vor dem Leverkusener Flüchtlingsheim stattfinden.
Drucken per Mail
Opladen

Die rechte Partei Pro NRW hat angekündigt, am 14. März in Leverkusen eine Kundgebung abzuhalten. Die Demo in Leverkusen ist Teil einer Serie von Kundgebungen in NRW, die unter dem Motto "Volksinitiative gegen Asylmissbrauch" stattfinden sollen. Nach Angaben der Partei sollen die Kundgebungen vor "Brennpunkten des Asylmissbrauchs" stattfinden, in Leverkusen mutmaßlich also vor dem Flüchtlingsheim. Nach Angaben des Polizeisprechers André Faßbender ist die Kundgebung nicht genehmigungspflichtig: Es gebe ein Grundrecht auf Versammlung. Ob die Kundgebung vor dem Flüchtlingsheim stattfinden dürfe, werde in einem Kooperationsgespräch unter anderem mit der Stadt geklärt und anschließend Auflagen erteilt. Rita Schillings, die Vorsitzende des Flüchtlingsrats, zeigte sich von der Ankündigung von Pro NRW überrascht. Zuletzt habe es derartige Demonstrationen in Leverkusen in den 1990er Jahren gegeben. Schillings ist nun in Alarmbereitschaft und schließt die Anmeldung einer Gegendemo nicht aus. (sbs)

Auch interessant
Umfrage - Schiffsbrücke

Zu Ostern wird die Schiffsbrücke in der alten Wuppermündung eröffnet. Freut Sie das?

FACEBOOK
Schule an Rhein und Wupper
Special

Wie steht es um die Schulen an Rhein und Wupper? Informationen, Termine und Projekte in unserem Special.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
Toplinks