Stadt Leverkusen
Nachrichten und Bilder aus den Leverkusener Stadtteilen

Vorlesen
3 Kommentare

Sperrung: Weniger Lkw auf Leverkusener Brücke

Erstellt
Die Leverkusener Brücke. Foto: Ralf Krieger
Die Sperrung der Leverkusener Brücke für Lkw löst bei vielen Fahrern Verzweiflung aus. Sie müssen lange Umwege in Kauf nehmen. Doch es bleibt ihnen nichts anderes übrig, die Brücke bleibt dicht.  Von
Drucken per Mail

Dem Lkw-Fahrer steht die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben: „Die Leverkusener Brücke ist gesperrt, der Tunnel der Zoobrücke auch. Wie soll ich denn jetzt ins Linksrheinische kommen?“, fragt der Mann mit den afrikanischen Wurzeln die Polizistin. Die Aussicht auf den kilometerlangen Umweg über die Rodenkirchener Brücke wirkt sich nicht gerade stimmungsfördernd aus. Aber die Beamtin macht klar: „Hier geht’s für Sie nicht weiter.“

Das hat der Mann aus Höxter im Kreis Lippe ein paar Minuten vorher allerdings schon selbst gemerkt. Auf der Suche nach einem Schleichweg nach Ossendorf stand er gegen 11.30 Uhr mit seinem Sattelzug an der Eisenbahnbrücke vor dem Pfälzischen Ring und musste einsehen, dass sein Auflieger zu hoch war. Er wendete den Lkw über die Gleise der dort verlaufenden KVB-Trasse – und riss prompt die Oberleitung ab, auf einer Länge von 60 Metern.

Die Folgen: Stundenlanger Ausfall der Linie 3, Sperrung der Karlsruher Straße während der Reparaturarbeiten. Bevor die Polizistin in ihren Streifenwagen steigt, um den Lastwagen sicher Richtung Autobahn zu eskortieren, spricht sie aus, was mittlerweile viele befürchten: „Das wird nicht der letzte Lkw sein, der irgendwo hängen bleibt.“

Verbot wird ignoriert

Allerdings scheren sich auch am Dienstag viele Fernfahrer nicht um das Verbot, die Leverkusener Brücke zu befahren. Entgegen erster Ankündigungen hat die Polizei darum am Morgen eine feste Kontrollstelle aufgebaut. Auf der A1 in Richtung Dortmund haben sich Beamte kurz hinter der Brücke auf dem Zubringer zur Autobahn 59 aufgebaut.
Bis zum Nachmittag werden 121 Schwertransporter rausgewunken, 374 per Video erwischt. Sie erhalten demnächst ein Bußgeld über 20 Euro. Im Schnitt brettern immer noch 200 Laster pro Stunde über die Brücke.

Insgesamt fahren allerdings inzwischen offenbar deutlich weniger Schwerlaster über die Brücke als vor der Sperrung. Das hätte die Auswertung von Bildern aus dem Polizeihubschrauber ergeben, erklärte Michael Esser von der Verkehrsdirektion der Polizei am Dienstagnachmittag im Verkehrsausschuss des Rates. Ziel ist es nach den Worten von Uwe Dewes vom Landesbetrieb Straßen NRW, den Transitverkehr weiträumig um Köln herumzuleiten. Entsprechende Hinweisschilder sollen installiert, alle weiteren Informationsmöglichkeiten ausgeschöpft werden.

Kann die Brücke noch saniert werden?

Derzeit werden laut Dewes Brückenbauteile im Labor auf ihren Zustand hin untersucht; die Prüfungen sollen Aufschluss darüber geben, ob die Brücke noch saniert werden kann. „Mit ersten Ergebnissen ist am Wochenende zu rechen“, so der Niederlassungsleiter.

Dewes musste sich von den Ausschussmitgliedern kritische Fragen gefallen lassen: Wie es denn sein könne, dass derart gravierende Schäden so plötzlich auftauchen konnten? Und ob die Brücke denn regelmäßig gewartet worden sei? Das bejahte Dewes. Schon seit Jahren würden zudem immer wieder Schweißarbeiten vorgenommen; dabei überprüften die Trupps auch den Zustand des Bauwerks. „Die Risse, die in der vorigen Woche entdeckt wurden, waren anders und größer als die bisher vorhandenen“, so Dewes. Daher habe man reagieren müssen.

Polizeikontrollen auf der Leverkusener Brücke

Seit der Sperrung der Leverkusener Brücke hat nach den Worten von Thomas Weil von der Kölner Verkehrsleitzentrale der Lastwagen-Verkehr auf der Mülheimer Brücke zugenommen. „Wir müssen uns mit unserem Gutachter die Brücke anschauen, wie viel zusätzliche Belastung sie verträgt“, sagte Baudezernent Franz-Josef Höing im Ausschuss. „Wir müssen extrem aufpassen, dass da nicht eine neue Route aufgemacht wird, die neue Probleme bringt.“

Auch interessant
Umfrage - Schiffsbrücke

Zu Ostern wird die Schiffsbrücke in der alten Wuppermündung eröffnet. Freut Sie das?

FACEBOOK
Schule an Rhein und Wupper
Special

Wie steht es um die Schulen an Rhein und Wupper? Informationen, Termine und Projekte in unserem Special.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
Toplinks