Technik-Kolumne
Technik-Experte Steffen Haubner beantwortet Fragen zu Computern, Handys und Fernsehern.

Vorlesen
0 Kommentare

Software-Installationen: Suche nach dem Administrator

Erstellt
Foto: lassedesignen - Fotolia
Spätestens bei Softwareinstallationen werden Computernutzer mit Fragen zu Administratorrechten konfrontiert. Was hat es eigentlich damit auf sich und wie kann ich mich später als Administrator einrichten?  Von
Drucken per Mail
Köln

In Leserzuschriften kommt immer wieder die Frage nach den „Administratorenrechten“ auf, die mitunter bei Softwareinstallationen eingefordert werden. Dahinter steht das elementare Sicherheitskonzept von Windows, weshalb ich ausdrücklich darauf hinweise, dass man hier mit Bedacht handeln und im Zweifel lieber auf Änderungen an den Standardeinstellungen verzichten sollte. Interessant ist die Sache trotzdem. Der „Administrator“ ist bei Privat-PCs im Grunde eine virtuelle Person, denn natürlich darf der Besitzer damit machen, was er will, und muss sich keiner übergeordneten Instanz fügen. Trotzdem ist man standardmäßig als Otto Normalnutzer mit eingeschränkten Rechten unterwegs, was manchmal ziemlich nerven kann.

Das Sicherheitsrisiko sitzt auch gar nicht unbedingt vor dem Rechner. Viel kritischer sind externe Schadprogramme. Die haben nämlich leichtes Spiel mit PCs, deren Nutzer mit allen Rechten angemeldet sind, weil sie sich in deren Namen freien Zugriff auf das gesamte System erschleichen können.
Die deshalb geltenden Restriktionen haben zur Folge, dass sich manche Programme, die tief ins Innenleben von Windows eingreifen, nicht installieren lassen. Unter Windows 7 klickt man dann einfach mit der rechten Maustaste auf das Programm und wählt „Als Administrator ausführen“. Wo aber steckt der tatsächliche Administrator? Der wird bei der Installation von Windows 7 automatisch in Form eines Benutzerkontos angelegt, aber deaktiviert und versteckt. Unter „Start“, „Alle Programme“, „Zubehör“ finden Sie die „Eingabeaufforderung“, die sich wie beschrieben per Rechtsklick ausführen lässt.

Mit dem Befehl „net user Administrator /active“ wird der versteckte Administrator aktiviert, er erscheint nun unter „Systemsteuerung“, „Benutzerkonten“, „Benutzerkonten hinzufügen“. Klicken Sie das Konto an und legen Sie ein Kennwort fest. Nun können Sie sich bei Bedarf als Administrator anmelden, sind Chef Ihres eigenen PCs und dürfen weitere Konten mit erweiterten Rechten anlegen.
Aber bitte verwenden Sie sonst immer das Standardkonto! Mit dem Befehl „net user Administrator /active:no“ in der Eingabeaufforderung verschwindet das Administratorenkonto wieder.

Auch interessant
Bildergalerien Digital
alle Bildergalerien
Videos
FACEBOOK
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

TV-Programm
Kleinanzeigen