28.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Vertrag bis 2018: Messi bleibt Barcelona treu

Bleibt dem FC Barcelona erhalten: Linoel Messi.

Bleibt dem FC Barcelona erhalten: Linoel Messi.

Foto:

AFP

Barcelona -

Die Fans des FC Barcelona können sich mindestens bis 2018 an den Fußballkünsten von Lionel Messi erfreuen: Der katalanische Renommierklub hat am Dienstag den Vertrag des 25 Jahre alten Weltfußballers vorzeitig um zwei Saisons bis 2018 verlängert, womit der argentinische Ausnahmespieler bei Ende seines Kontraktes 31 Lenze zählen würde.

Auch die Verträge mit den spanischen Welt- und Europameistern Xavi (32) und Carles Puyol (34) wurden bis jeweils 2016 verlängert. „Carles Puyol, Xavi Hernandez und Leo Messi werden ihre neuen Verträge in den kommenden Wochen unterzeichnen“, verkündete Barca in einer Presseerklärung.

Messi hat in diesem Jahr bislang 90 Pflichtspieltore erzielt und damit den Weltrekord von Gerd Müller (85) aus dem Jahr 1972 überboten. „Bomber Müller sieht nur noch Leos Hacken“, hatte Marca geschrieben, während AS von einer „skandalösen Torquote“ berichtete.

Mehr Messi-Tore als 16 komplette Teams

In den letzten sechs Spielen in der Primera Division gelangen dem Südamerikaner jeweils Doppelpacks. Mit seinen 25 Saisontoren in La Liga erzielte Messi alleine mehr Treffer in der laufenden Liga-Spielzeit als 16 komplette Teams (!).

Real, Atletico und natürlich Barca selbst schafften mehr Treffer als „La Pulga“ (der Floh). Schon der Tabellenvierte FC Malaga schaffte es bislang gerade mal auf Messis 25. „Messi(as)“ gilt auch bei der bevorstehenden Wahl zum Weltfußballer wieder als großer Favorit. Die Entscheidung fällt im Duell gegen seinen spanischen Teamkollegen Andres Iniesta und seinen portugiesischen Rivalen Cristiano Ronaldo von Real Madrid.

Die Auszeichnung wird bei der Gala Ballon d'Or am 7. Januar 2013 im Kongresshaus Zürich verliehen. Der Gaucho hatte die Wahl in den vergangenen drei Jahren gewonnen. Im Januar 2012 hatte sich der Offensivspieler gegen Cristiano Ronaldo und seinen Teamkollegen Xavi durchgesetzt.

Puyols Vertrag wurde unterdessen um drei Jahre bis 2016 verlängert. Bei Kontraktende wäre der Abwehrspieler 38 Jahre alt. Erst am Montag hatte der Führungsspieler verkündet, noch bis zu seinem 40. Lebensjahr spielen zu wollen. Xavis Vertrag hatte bereits eine Laufzeit bis 30. Juni 2016, war allerdings an Einsätze gekoppelt; diese Klausel wurde nun gestrichen. (sid)


  • Home
  • Politik
  • Sport
  • Panorama
Newsticker

Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?