27.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Vor BVB-Spiel: Spekulationen um Mourinho-Abschied

Ein Abschied von Real scheint nicht ausgeschlossen: Jose Mourinho

Ein Abschied von Real scheint nicht ausgeschlossen: Jose Mourinho

Foto:

AP/dpa

Madrid -

Beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid stören Spekulationen über einen vorzeitigen Abschied von Trainer Jose Mourinho die Vorbereitung auf das Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Borussia Dortmund.

Laut eines Berichts der spanischen Sporttageszeitung AS hat Mourinho seinen Abgang bei einem Vortrag vor Fußballtrainern beim Amateurklub Deportivo Canillas angedeutet. Im nächsten Jahr könne er unmöglich wiederkommen, „da er dann nicht mehr da sein wird“, wird Mourinho vom Canillas-Präsidenten Manuel Alvarez in der AS zitiert. „Er hat es halb im Spaß, halb im Ernst gesagt“, sagte Alvarez.

Über seinen neuen Aufenthaltsort habe Mourinho aber keine Angaben gemacht, da er nicht danach gefragt worden sei. Zuletzt hatte die Tageszeitung El Pais Gerüchte über eine Rückkehr Mourinhos zum FC Chelsea verbreitet.

Der 50-Jährige betreute den Champions-League-Sieger zwischen Juli 2004 und September 2007 und gewann mit den Londonern zwei Meistertitel (2005/2006), einmal den FA Cup (2007), zweimal den Ligapokal (2005/2007) sowie einmal den Community Shield (2005).

Nachdem Mourinho in der Saison 2009/10 mit Inter Mailand das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League gewonnen hatte, wechselte er zu Real Madrid, wo er noch einen Vertrag bis 2016 besitzt.

Am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) gastiert der portugiesische Startrainer mit den Königlichen um die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira bei Borussia Dortmund. (sid)


  • Nachrichten
  • Politik
  • Sport
  • Panorama
Newsticker