26.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Eco Awards: Barzahlen auch im Internet

Achim Bönsch von Barzahlen, Zerebro Internet GmbH, Gewinner in der Kategorie E-Commerce (links), mit Laudator Karl-Heinz Land von neuland digital vision & transformation

Achim Bönsch von Barzahlen, Zerebro Internet GmbH, Gewinner in der Kategorie E-Commerce (links), mit Laudator Karl-Heinz Land von neuland digital vision & transformation

Foto:

eco Internet Award 2013 | Foto: eco e.V./photoetage | henning granitza

Köln -

Der Letzte macht die Tür zu – und die Heizung aus. Das ist bald nicht mehr nötig, wenn es nach dem Unternehmen Tado geht. Die Münchner haben eine App entwickelt, die sich den Bedürfnissen der Benutzer und den räumlichen Gegebenheiten anpassen soll.

Dafür sind sie am Donnerstag in der Kategorie „mobile“ mit einem Eco Award ausgezeichnet worden.
Jedes Jahr prämiert Eco, der Verband der deutschen Internetwirtschaft mit Sitz in Köln, neun Entwicklungen, die als innovativ angesehen werden. Bewertungskriterien sind Einzigartigkeit, die Wettbewerbssituation, der Nutzen und die Reichweite.

Wie die Heizungssteuerung leuchten auch andere Gewinner dem Konsumenten ohne Informatikstudium schnell ein, etwa das Konzept des Barzahlens im Internet von zerbero (Kategorie E-Commerce). Wer die Online-Überweisung scheut und dennoch im Internet einkaufen will, kann in angeschlossenen Läden um die Ecke bezahlen, die dem jeweiligen Unternehmen dann grünes Licht geben.

Eye Tracking

Die Jobware Online-Service GmbH (Kategorie Online-/E-Mail-Marketing ) wertete anhand der Augenbewegung aus, wie Bewerber auf Jobangebote reagieren – einzelne Berufsgruppen etwa steigen bei längeren Texten eher aus. So können Jobvermittler effizienter auf dem Markt agieren.

Andere Preisträger und Nominierte sind auf komplizierte technische Lösungen spezialisiert, etwa was die Internetsicherheit oder das Speichern und Teilen von Daten in der Cloud angeht. Gerade solche Kategorien wie „Automotive“ oder „Carrier“ (Netzwerkkomponenten, Mobilfunknetzbetreiber) zeigen, das die Internetwirtschaft keine hermetische Sparte ist, sondern eng verzahnt mit allen Branchen ist und zu den „Wachstumstreibern für die Wirtschaft insgesamt“ zählt, wie Eco-Geschäftsführer Harald A. Summer sagte.

Weitere Gewinner waren: Kategorie Automotive: eBRC für die TrustedCloudFactory mit dem Projekt CiteeCar, Kategorie Carrier: ADVA Optical Networking für die ADVA 100G Metro-Lösung , Kategorie Domains & DNS: InterNetX GmbH für den DomainShop, Kategorie Housing/Hosting/Data Center: AixpertSoft GmbH für AixBOMS CMDB, Kategorie ISP: ANEXIA Internetdienstleistungs GmbH für die ANEXIA World Wide Cloud,
Kategorie Sicherheit: Eleven GmbH für Mobile Security for Android .