Abo

Kriegsschiff „Hessen“Gefährlicher Einsatz im Roten Meer

Lesezeit 1 Minute
Sogar Hubschrauber können von diesem Schiff abheben.

Sogar Hubschrauber können von diesem Schiff abheben.

Für die Soldatinnen und Soldaten auf diesem Kriegsschiff steht ein ernster Einsatz bevor. Das große, graue Schiff der Bundeswehr heißt „Hessen“. Am Donnerstag legte es in seinem Heimathafen in Norddeutschland ab. Sein Ziel: das Rote Meer, ein schmaler Streifen zwischen der Arabischen Halbinsel und Afrika.

Auf dem Weg zwischen Asien und Europa fahren viele Handelsschiffe hier entlang. Doch seit einiger Zeit ist diese Strecke sehr gefährlich. Eine gewaltbereite Gruppe namens Huthi greift dort regelmäßig Schiffe an. Andere Länder versuchen nun, die Handelsschiffe in der Region zu verteidigen.

An dieser Aktion soll sich auch das Kriegsschiff „Hessen“ beteiligen. „Das ist der ernsthafteste Einsatz einer deutschen Marineeinheit seit vielen Jahrzehnten“, sagte der Chef der Marine, Jan Christian Kaack.

Das Kriegsschiff ist darauf spezialisiert, andere Schiffe zu beschützen. Es kann zum Beispiel Angriffe mit Raketen abwehren. Der Experte sagte, das Schiff könne sich wie eine Art Torwart neben einem Handelsschiff aufhalten, um anfliegende Geschosse abzufangen. (dpa)

KStA abonnieren