MuseumGeschichtsunterricht mit Spielzeug

Lesezeit 1 Minute
Eine Ausstellung mit Playmobil-Figuren ist aktuell in einem Hamburger Museum zu sehen.

Eine Ausstellung mit Playmobil-Figuren ist aktuell in einem Hamburger Museum zu sehen.

Beim Spielen stellen wir oft Szenen aus der echten Welt nach. Ein Museum in Hamburg hat das jetzt für eine Ausstellung gemacht.

In einem Hamburger Museum gehen Playmobil-Figuren auf die Straße und protestieren. Dabei stellen sie berühmte Momente aus der Vergangenheit nach, in denen echte Menschen sich gegen Ungerechtigkeiten gewehrt haben. „Szenen des Protests und Aufstands“ heißt die neue Ausstellung. 

Zu sehen ist zum Beispiel ein Mann, der sich in im Land China alleine vor einen Panzer gestellt hat. Ein großer Teil der Ausstellung zeigt eine wichtige Szene aus Deutschland: den Fall der Mauer im Jahr 1989. Die Mauer stand während der Teilung Deutschlands und viele Menschen haben gegen sie protestiert. Die Ausstellung ist also eine Art Geschichtsunterricht mit Spielzeug. Zu sehen ist sie noch bis Ende Oktober. (dpa)

Nachtmodus
KStA abonnieren