Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Spitzenküche in Köln: Sterne-Restaurants für ein kulinarisches Erlebnis

la_societe Tischdeko

Eine ganz andere Atmosphäre im Spitzenrestaurant.

Foto:

Thilo Schmuelgen

Zur Crème de la Crème gehört man als Restaurant, wenn man einen oder sogar mehrere der berühmten Sterne ergattert, die der Guide Michelin jedes Jahr vergibt.

Ein Stern bedeutet „eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert!“. Zwei Sterne repräsentieren „eine Spitzenküche – einen Umweg wert!“. Und drei Sterne bedeuten „eine einzigartige Küche – eine Reise wert!“.

Immerhin schafft es ein Restaurant in Köln, den Umweg wert zu sein, gleich acht sind einen Stopp wert.

Le Moissonnier **

Küchenchef Eric Menchon (links) mit Liliane und Vincent Moissonnier in ihrem Restaurant.

Küchenchef Eric Menchon (links) mit Liliane und Vincent Moissonnier in ihrem Restaurant.

Foto:

Stefan Worring

Man kann nie genug von der Küche bekommen, war vor einiger Zeit das Fazit unseres Gastro-Kritikers Carsten Henn. Die Speisen hier lassen nichts zu wünschen übrig, in gediegener Paris-Atmosphäre und mit einer zuvorkommenden und aufmerksamen Bedienung.

Den Weinempfehlungen kann man blind vertrauen, unter den Gerichten sind Geniestreiche, es handelt sich um Spitzenküche, die überrascht, aber nicht überfordert. Das Le Moissonnier, das einzige Restaurant in Köln mit zwei Sternen und fraglos kein Gourmet-Tempel wie jeder andere - was gut ist.

www.lemoissonnier.de

Krefelder Str. 25, 50670 Köln, 0221/729479

Öffnungszeiten:
Di-Do 12-15+18.30-24 Uhr, Fr-Sa 12-15+19-24 Uhr

>Lesen Sie hier die Restaurant-Kritik von Carsten Henn im Le Moissonnier

Ristorante Alfredo *

Das Restaurant ist klassisch schwarz-weiß eingerichtet.

Das Restaurant ist klassisch schwarz-weiß eingerichtet.

Foto:

Stefan Worring

Roberto Carturan ist ein charmanter Gastgeber, sein „Alfredo“ trägt den Michelin-Stern zu Recht, auch wenn man selbst hier ist nicht vor einem schlechten Tag gefeit ist. Erfreuliche Neuerungen sind eine Weinkarte per Tablet und das Menü auf LCD-Bildschirm (früher wurde es nur mündlich vorgetragen). Freitags singt Küchenchef und Bariton Roberto Carturan Opernarien.

ristorante-alfredo.com

Tunisstraße 3, 50667 Köln,  0221 2577380

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 12-15 Uhr, 18-23.30 Uhr

>Lesen Sie hier die letzte Restaurantkritik von Carsten Henn im Alfredo

La Société *

la_societe Tischdeko

Eine ganz andere Atmosphäre im Spitzenrestaurant.

Foto:

Thilo Schmuelgen

Ein Spitzenrestaurant in der für Döner bekannten Kyffhäuser Straße? Ja, und es hat jeden Tag geöffnet. Das La Société sieht mit all seinem Nippes und dem Flair einer Studentenbude nicht nur anders aus als andere Sterne-Restaurants.

Denn hier herrscht eine andere Atmosphäre; man fühlt sich zuhause. Aus der Küche kommen gut gekochte Speisen, kölsch angehaucht wie beispielsweise die klassisch zubereiteten Miniaturausgaben von Erbsensuppe, Halvem Hahn oder Himmel und Äd.

restaurant-lasociete.de

Kyffhäuserstraße 53, 50674 Köln,  0221 232464

Öffnungszeiten:
Mo-So ab 15 Uhr (Küche 18.30-21.30 Uhr)

>Lesen Sie hier unsere letzte Restaurant-Kritik von Carsten Henn im La Société

Maître im Landhaus Kuckuck *

Festliche Tafel im „Maître“.

Festliche Tafel im „Maître“.

Foto:

Jörn Neumann

Vier Tische für ein Halleluja“ könnte das Motto von Kölns kleinstem Spitzenrestaurant lauten. Untergebracht ist das „Maître“ in einem Seitentrakt des viel größeren „Landhaus Kuckuck“, wobei die Gerichte beider Restaurants aus derselben Küche stammen. Die Küchenlegende Erhard Schäfer kocht sehr reichhaltig. Eine Pracht sind seine wunderbar tiefen und komplexen Saucen. Ansonsten geht es hier allerdings nicht unbedingt um Komplexität oder Spannung auf dem Teller, sondern um guten alten Wohlgeschmack. Es gibt sehr klassische Spitzenküche.

kuckuck.exudev.de

Olympiaweg 2, 50933 Köln,  0221 485360

Öffnungszeiten:
Mi - So 18 bis 21 Uhr

>Lesen Sie hier unsere letzte Restaurant-Kritik von Carsten Henn im Maître

Ox & Klee *

rheinauhafen kranhäuser

Dir Kranhäuser im Rheinauhafen.

Foto:

Laura Klemens

„Das Restaurant hat im August 2010 mit Bratwurst und Sauerkraut angefangen", sagt Daniel Gottschlich, Koch und Restaurant-Inhaber in einer Person. Schon 2013 hatte unser Restaurantkritiker Carsten Henn das Potenzial hier erkannt, indem er das „Ox und Klee“ zum Restaurant des Jahres kürte und dabei vor allem Gottschlichs Geschick bei Fisch und Meeresfrüchten hervorhob. Der Koch selber sieht seine besonderen Stärken eher „bei den Saucen“ und darin, „ein Team zusammenhalten und zu puschen“. Seit eingen Jahren befindet sich das Restaurant im Rheinauhafen.

oxundklee.de

Im Zollhafen 18, 50678 Köln, 0221 16956603

Öffnungszeiten:
Di - Sa 19 - 1 Uhr

taku *

Taku in Köln

Stilvoll und modern ist die Ausstattung im taku.

Foto:

stefan worring

Das „taku“ ist eine Design-Perle. In welchem anderen Restaurant überschreitet man beim Besuch schon einen verglasten Fluss mit Fischen und findet sich in einer modern-asiatischen Welt wieder? Das Essen spiegelt das Interieur wider, geboten wird eine modern-asiatische Küche, die auch Genießern schmeckt, die gar keine asiatische Küche mögen.

www.excelsiorhotelernst.com

Trankgasse 1-5 / Domplatz, 50667 Köln, 0221 2703909

Öffnungszeiten:
Di - Sa 18.30 bis 21.30 Uhr

Zur Tant *

michelin

Restaurant „Zur Tant“: Küchenchef Thomas Lösche (l.) und Restaurantleiter Mario Fitz

Foto:

Stefan Worring

Das Restaurant „Zur Tant“ in Porz-Langel, ist als einziges im rechtsrheinischen Köln mit einem Michelin-Stern dekoriert. Das Restaurant mit Blick auf den Rhein bietet Kreationen aus der deutschen Küche, frisch und kreativ zubereitet. Essen und Wein sind gut aufeinander abgestimmt. Das Ambiente und die Dekoration erinnern etwas an die alte „Tant“.

zurtant.de

Rheinbergstraße 49, 51143 Köln,  02203 81883

Öffnungszeiten:
Fr - Di 12 bis 14 Uhr und 18 bis 21 Uhr

maiBeck *

Maibeck Sommergericht

Sommergericht im MaiBeck

Foto:

Thilo Schmülgen

Eine Mischung aus Bistro (regional, frisch, unkompliziert) und Gastronomia (womit die Haute Cuisine gemeint ist) bringt qualitativ hochwertige, zeitgemäße Gerichte zu bezahlbaren Preisen. Das alles in einem urbanen Ambiente: weiße Wände, unverkleidete Lüftungsrohre, ein kluges Beleuchtungskonzept, keine Tischdecken. Und schlicht-geniale Kompositionen aus besten Zutaten, deren Herkunft genau bekannt sind.

maibeck.de

Am Frankenturm 5, 50667 Köln,  0221 96267300

Öffnungszeiten:
Mo - Sa 12 bis 15 Uhr und ab 17, So ab 12 Uhr durchgehend
Achtung: bis zum 17. Februar ist das maiBeck geschlossen

Vendôme im Schloss Bensberg ***

Restaurant Vendome Wissler Koch

Joachim Wissler im Vendôme

Foto:

Christopher Arlinghaus

Nicht in Köln, aber der Rede wert, da eine Reise wert, ist das Vendôme, das als einziger Restaurant in Nordrhein-Westfalen drei Sterne vom Guide Michelin bekommen hat. Joachim Wissler schwingt hier in der Küche das Zepter. „Deutsche Zutaten und Traditionen treten in Wisslers Restaurant in den Vordergrund, oftmals in einer technisch hoch entwickelten, avantgardistischen Küche“, beschrieb die Gault-Millau-Jury das Essen von Wissler schon vor einigen Jahren.

www.schlossbensberg.com/de/restaurant-vendome

Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, Kadettenstraße, 51429 Bergisch Gladbach,  0221 42906

Öffnungszeiten:
Mi - So 19 bis 22 Uhr, Sa und So 12 bis 14 Uhr

L´éscalier hat geschlossen

l'escalier zu foto Laura Klemens
Foto:

Laura Klemens

Das kleine Souterrain-Restaurant im Belgischen Viertel hat geschlossen. Ein Schild gibt den Hinweis, dass Maximilian Lorenz mit seinem Team in eine neue Location umgezogen ist.Wohin? Auch das ehemalige Whein am Rhein hat zugemacht, um dann von just demselben Maximilian Lorzenz als „Maximilian Lorenz" neu aufzumachen. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag 18 bis 22 Uhr.  Einen Hinweis darauf, was in der Brüsseler Straße 11 nun einziehen wird, gibt es nicht.

https://maximilianlorenz.de

Brüsseler Str. 11, 50674 Köln,  0221 2053998