Rosenmontag in KölnHunderte Menschen demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen

Lesezeit 1 Minute
Deutz Demo Corona

Die Demo der Impfgegner zieht von der Deutzer Werft über die Deutzer Brücke in richtung City.

Köln-Deutz – Ein paar hundert Menschen sind am späten Montagnachmittag mit Forderungen gegen Masken- und Impfpflicht durch die Innenstadt gezogen. Um 17 Uhr setzte sich der Protestzug gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen von der Deutzer Werft aus über die Deutzer Brücke in Bewegung – ungefähr eine Stunde, nachdem die große Friedensdemo beendet war. Um das Geschehen links- und rechtsrheinisch zu entzerren, hatte die Polizei der Versammlungsleiterin ursprünglich vorgeschlagen, statt in die Innenstadt durch Kalk zu ziehen.

Das jedoch hatte die Veranstalterin abgelehnt. Viele Teilnehmer kamen kostümiert, sie hielten Transparente hoch und schwenkten unter anderem Deutschlandfahnen, dazu gab es Partymusik aus fahrbaren Lautsprecherboxen. Hundertschaftsbeamten der Polizei begleiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.  (ts)

Nachtmodus
KStA abonnieren