Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
button-KStA-epaper
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Dschungelcamp-Finale: Marc Terenzi krönt sich zum Dschungelkönig 2017

Köln -

Endlich ist es fast vorbei: Das Dschungelcamp 2017, die elfte Staffel der Jacobs Krönung des deutschen Trash-TVs. Jetzt entscheidet es sich also, wer sich die Dschungelkrone auf den Kopf setzen darf und sich einreiht in die illustre Runde mit so schillernden Gewinnern wie Ross Antony, Ingrid van Bergen oder Menderes Bagci. 

Diesmal entscheidet es sich zwischen TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Reality-TV-Sternchen Florian Wess und Sänger Marc Terenzi. Oder, wie die drei sich selber charakterisieren: die Bekloppte, der Botox-Boy und der Stripper. Also los!

Die Dschungelprüfungen

„Uff!“, „Ächz!“ und „Doing!“ stehen für die Finalisten zur Auswahl. Hier die Schnellerkärung: Bei „Uff!“ wird Hanka eimerweise mit ekligem Zeug überschüttet. Bei „Ächz!“ muss Marc tellerweise ekliges Zeug essen und bei „Doing!“ muss Florian sich in ekliges Zeug legen. Ziemlich nichtssagende Namen, aber immer noch besser als „Kanalverkehr“ einen Tag vorher.

Neuer Inhalt (1)

Hanka bei ihrer finalen Dschungelprüfung.

Foto:

RTL/Stefan Menne

Hanka darf in einen überdimensionalen „Eisbecher“ klettern. Der ist mit einem undefinierbaren Schleim gefüllt. Dann werden Fischabfälle, weiterer Schleim, Fleischabfälle und natürlich Krabbelviecher über ihr ausgeschüttet. Fürs Ertragen gibt es schon mal den ersten Stern. Die übrigen vier muss sie mit dem Mund von einem Gewinde abschrauben, von einem Seil abknoten und ähnliches. Soweit relativ unkreativer Dschungel-Standard.

Der witzigste Moment der Prüfung ist eigentlich, als Hanka sich vor dem harmlosen Wischmop erschreckt, mit dem die Scheibe des Glases zwischendurch gereinigt wird, während sie den Rest vergleichsweise unaufgeregt erträgt. Am Ende holt die TV-Maklerin sich alle Sterne. Die Vorspeise ist also schon mal gesichert. Am Ende bedankt sich Hanka: „Dankeschön. Der Ausflug war sehr schön.“ Okay…

Marc holt zwei Sterne

Neuer Inhalt (1)

Marc bei seiner finalen Dschungelprüfung.

Foto:

RTL/Stefan Menne

Marc wird zu seiner Prüfung von Dr. Bob mit der guten Nachricht begrüßt: „Das meiste, was du gleich essen musst, ist schon tot.“ Dann bekommt der Ex-Sänger und Jetzt-Stripper  fünf Gänge serviert: Kuheuter (garniert mit entsprechenden Witzen der Moderatoren), fermentierte Eier, Krokodilvagina (garniert mit entsprechenden Witzen der Moderatoren), eine lebende Spinne und Kamelhirn. Exotisch, aber an Dschungel-Maßstäben gemessen irgendwie auch nicht wirklich neu.

Zu jedem Teller gibt es auch immer eine „Versuchung“ die er ablehnen muss. Zweimal schafft er es, das „Gericht“ in der vorgegebenen Zeit zu vertilgen: zwei Sterne. Immerhin einen Hauptgang und ein persönliches „Goodie“ für ihn.

Florian ergattert Nachtisch für alle

Neuer Inhalt (1)

Florian bei seiner finalen Dschungelprüfung.

Foto:

RTL/Stefan Menne

Florian muss sich anschließend in eine dunkle Höhle legen. Dazu kommen Wasser, Ratten, Kakerlaken und Mehlwürmer. Dabei muss er in kleinen Öffnungen nach Sternen suchen.  Mehr muss man dazu eigentlich auch wirklich nicht mehr erzählen. Hat man bei RTL im Prinzip alles schon gesehen. Florian holt fünf Sterne: Nachtisch für alle!

Der Witz des Tages

Der Witz des Tages kommt diesmal nicht aus dem australischen Dschungel, sondern von Twitter: Fernsehkoch Steffen Henssler eröffnet auf Twitter den Dschungelcamp-Abend: „#hanka ist nach dem Dschungelcamp geheilt und alle anderen müssen wegen ihr zur Therapie #ibes“ schickt er in den Äther.

Der Randnotiz des Tages

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren den Übergang zu Hankas Dschungelprüfung mit einem Babykänguruh im Studio. Sieht wirklich niedlich aus. Bleibt zu hoffen, dass das arme Tier in zukünftigen Staffeln nicht Teil der Dschungelprüfungen wird.

Der royale Moment des Tages

Das ist natürlich die Krönung des Dschungelkönigs. Aber erstmal wird das erspielte Festmahl vertilgt. Am Morgen danach kommen Daniel und Sonja zu den drei Finalisten ins Camp und verkünden, wer den dritten Platz belegt: Florian ist raus im Rennen um die Dschungelkrone.

Und dann wird es noch einmal so spannend, wie es zwischen Rückblicken und Hinauszögern durch Daniel und Sonja nun mal werden kann. Aber dann steht es fest: Marc Terenzi (wir erinnern uns: Ex-Sänger, jetzt Stripper) ist der neue Dschungelkönig!

Der peinlichste Moment des Tages

Der peinlichste Moment sind die ganzen letzten zwanzig Minuten der Sendung. Während RTL versucht, die Entscheidung um die Dschungelkrone in möglichst viele Sendeminuten und Anrufe zu verwandeln, passiert im Camp nicht wirklich was.

Fazit des Tages

Ein neues Jahr, ein neuer Dschungelkönig. Wirklich Neues haben die Zuschauer im Finale nicht zu sehen bekommen. Dafür aber das bekannte verlässliche Dschungelcamp-Programm aus Ekel-Momenten und Pipi-Kaka-Humor. Aber Verlässlichkeit ist ja auch nicht unbedingt immer was Schlechtes.

  1. Marc Terenzi krönt sich zum Dschungelkönig 2017
  2. Der Witz des Tages
  3. Der Randnotiz des Tages
  4. Der royale Moment des Tages
  5. Der peinlichste Moment des Tages
  6. Fazit des Tages
nächste Seite Seite 1 von 6

Newsticker