Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Neuer Inhalt

Sicherheitsexperten warnen: So nutzen Cyberkriminelle den Hype um „Game of Thrones“

got

„Game of Thrones“ startet am 14. April 2019 ins große Serien-Finale. Natürlich werden auch Kit Harington (spielt Jon Snow) und Emilia Clarke (Daenerys Targaryen) wieder die Hauptrolle spielen.

Foto:

obs/Sky Deutschland/HELEN SLOAN

Köln -

Fans der Serie „Game of Thrones“ zählen die Stunden bis zum Start der achten Staffel. Sie startet am 15. April in Deutschland und die Rechte liegen bei dem Pay-TV-Sender Sky. Wer sich die Folgen anderweitig im Internet runterlädt, macht sich nicht nur strafbar, sondern wird laut Sicherheitsexperten von Kaspersky auch schnell Opfer von Cyberkriminellen.

Nach einer aktuellen Analyse der Sicherheitsexperten nutzen Cyberkriminelle besonders die neusten Folgen von beliebten Serien, um Schadsoftware zu verbreiten.

Nutzern werde über eine Filmdatei, die ähnlich wie eine Folge der Lieblingsserie aussehe, unter einem ähnlichen Namen, dann statt der Serienfolge Schadsoftware auf den Rechner aufgespielt, warnt Kaspersky.

„Game of Thrones“ schon 2018 auf Platz 1

Vor allem bei der finalen Staffel von „Game of Thrones“ erwarten die Experten von Kaspersky eine erhöhte Infektionsgefahr mit Schadsoftware bei illegalen Downloads.

Denn obwohl 2018 keine neue Folge der Serie erschien, fanden hier die Experten die meiste Malware. Andere Serien sind auch betroffen, wie zum Beispiel „The Walking Dead“. 

Die Sicherheitsexperten geben folgende Tipps:

  • Legitime Streaming-Dienste verwenden
  • Immer auf heruntergeladene Dateierweiterungen achten, auch wenn sie von einer seriösen Quelle stammen. Exe-Dateien sollten nie geöffnet werden.
  • Nutzer sollten auch die Webseite prüfen und zum Beispiel auf die Schreibweise des Firmennamens achten.