Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Harvard-Studie: Wer diese fünf Dinge befolgt, kann zehn Jahre länger leben

Opa ist fit im Alter und schiebt sein Rad

Wer einen gesunden Lebensstil pflegt, lebt länger.

Foto:

imago/Westend61

Köln -

Ein im Jahr 2015 geborener US-Amerikaner hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 78,6 Jahren. Ein Blick auf eine Statistik der Weltbank verrät: Der im selben Jahr geborene Deutsche hat Chancen 80 Jahre alt zu werden. Ein Kanadier 82,1, ein Franzose 82,2 und ein Australier sogar ganze 82,4 Jahre. Die im Vergleich zu anderen Industrieländern geringere Lebenserwartung der Amerikaner hat US-Forscher auf den Plan gerufen: Was machen die anderen anders oder vielleicht sogar besser?

Gesundheitsdaten für Langzeitstudie ausgewertet

In einer Langzeitstudie werteten die Forscher der US-Uni „Harvard T.H. Chan School of Public Health“ die Daten von 78.865 Frauen und 44.354 Männern aus einem Zeitraum von 34 beziehungsweise 27 Jahren aus. Dabei waren ihnen besonders fünf Faktoren wichtig, die sich positiv auf unsere Lebenserwartung auswirken können.

Verzicht auf Zigarettenkonsum

Kein Übergewicht

Täglich mindestens 30 Minuten Sport

Wenig bis keinen Alkohol

Gesunde Ernährung

Am günstigsten wirkte sich ein gesunder Lebenswandel auf die Lebenserwartung aus: Personen, die nicht rauchen, kein Übergewicht haben und idealerweise einen Body-Mass-Index zwischen 18,5 und 24,9 aufweisen, täglich mindestens 30 Minuten Sport treiben (moderate bis intensive Bewegung) und nur wenig Alkohol trinken. Wenig Alkohol definierten die Forscher in der Studie mit rund 200 cl bei Frauen und das doppelte, also maximal 400 cl bei Männern. Ebenso wichtig: gesunde Ernährung.

Frauen können mit gesunder Lebensweise 14 Jahre länger leben

Frauen im Alter von 50 Jahren, die sich an keinen dieser Faktoren hielten, hatten eine durchschnittliche Lebenserwartung von 79 Jahren, Männer eine von 75,5 Jahren. Diejenigen unter den Studienteilnehmern, die alle fünf Faktoren langfristig in ihren Alltag eingebunden hatten, hatten eine deutlich höhere Lebenserwartung: Frauen leben im Schnitt bis zum Alter von 93,1 Jahren, Männern 87,6 Jahre.

Damit können Frauen mit einer gesunden Lebensweise die Lebenserwartung um 14 Jahre steigern, Männer um zwölf Jahre – im Vergleich zu denen, die keinen der Faktoren in ihrem Leben umsetzten. (sar)