Gerissenes und auch Gezupftes aus Papier

Lesezeit 2 Minuten

In seinen Collagen greift Thorsten Hülsberg die Befindlichkeit der Bundesrepublik auf.

Fünf Wochen ist Thorsten Hülsberg nun in seinem neuen Atelier in der Hochstraße in Leichlingen. Bis einschließlich Freitag, 13. Februar, zeigt der 32-Jährige jetzt seine erste Einzelausstellung. Hauptsächlich handelt es sich um Collagen. Gerissenes und gezupftes Papier und Pappe mit unterschiedlichen Typografien und grafisch bearbeiteten Ornamenten. Die Inhalte sind meist grüblerisch. Hülsberg hadert mit dem Land. „Ich will klagen und jammern können, wenn mir danach ist. Warum soll das anders sein?“ Titel seiner Schau: „Die schweigenden Zeichen, die alles verrieten.“

Grauzonen sind zu sehen und Wortcluster, die auf einzelnen Tafeln stehen, die wiederum mit Wollfäden miteinander verbunden sind. Immer wieder kehrt ein stilisiertes Häschen in den Bildern auf. Es stammt aus einem Fotozyklus, den Hülsberg im vergangenen Jahr, über den Friedhof in Langenfeld gemacht hat. Dort war das Kaninchen Teil eines Grabs. „Geborgenheit“ ist der Titel einer anderen Collage mit einem Herrgottswinkel aus Altenberg. Alles ist mit Holzschindeln überdacht. Im Kontrast dazu steht der Überwachungsstaat. Nackt schaut ein Augenpaar aus weißen Schnipseln.

Thorsten Hülsberg wirft die Frage auf „ob eine so starke Reglementierung wie wir sie hier haben, sinnvoll ist, vor allem wenn es zur Folge hat, dass man immer mehr für den Staat und die Gesellschaft tun muss, gleichzeitig aber auch immer mehr Eigenverantwortung tragen soll.“

Seiner Ansicht nach nehmen die Banalitäten, mit denen sich die Bundesbürger befassen, zu. Er wolle Gegenakzente setzen, nehme es aber in Kauf, wenn seine Herangehensweise manchem Zeitgenossen „zu kompliziert ist.“ Seit Dezember sind gut 180 Besucher gekommen. Hülsbergs Partnerin Catherine Krause hat jetzt außerdem eine Malschule für Kinder und Jugendliche eröffnet.

Thorsten Hülsberg, „Die schweigenden Zeichen, die alles verrieten.“ Hochstraße 33, Leichlingen. Die Ausstellung ist montags bis samstags zwischen 11 und 20 Uhr geöffnet.

Nachtmodus
KStA abonnieren