Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Sperrung bis zum 24. August: Brücke über Pulheimer Bach wird saniert

Die Fußgängerbrücke über den Pulheimer Bach wird umgebaut, sodass auch Menschen mit Gehbehinderung sie nutzen können.

Die Fußgängerbrücke über den Pulheimer Bach wird umgebaut, sodass auch Menschen mit Gehbehinderung sie nutzen können.

Foto:

Machnik

Pulheim-Sinthern -

Die Geräusche sind schon von Weitem zu hören. Ein Bagger wühlt sich durch das Erdreich am Ufer des Pulheimer Bachs. Die Brücke, die nahe der Gemeinschaftsgrundschule Sinthern/Geyen über das Gewässer führt, ist gesperrt.

Der Grund: Das in die Jahre gekommene, marode wirkende Bauwerk wird saniert und barrierefrei ausgebaut. Die Stadt teilt dazu mit, dass die Arbeiten bis Freitag, 24. August, dauern und der neben dem Bach verlaufende Weg in der Bauzeit gesperrt ist.

Fußgänger gelangten von der Straße Am Fronhof über den Schulhof bis zur Straße Mühlengrund, erklärt Stadtsprecher Dirk Springob. Der Entwurf des beauftragten Büros sieht behindertengerechte Rampen auf beiden Seiten der Brücke vor. Dafür muss der zwischen Schulhof und Bach verlaufende Fußweg angehoben und mit einer Asphaltschicht versehen werden.

Befestigter Fußweg

Die Rampe wird bis zu fünf Meter in den Schulhof ragen. Da sie auf der Sportplatzseite etwa 90 Zentimeter über dem Gelände mit einer Winkelsteinmauer errichtet wird, muss der Zaun durch einen höheren ersetzt werden. Folglich muss auch der Zugang zum Sportplatz verlegt werden. Zum Gelände der Kindertagesstätte Kleine Strolche ist ein befestigter und behindertengerechter Fußweg vorgesehen, außerdem sollen drei Straßenlaternen aufgestellt werden. Die kalkulierten Baukosten betragen 120.000 Euro.

Die Arbeiten hatte der Bürgerverein ins Rollen gebracht. Schon 2014 hatte die Fraktion beantragt, dass die Brücke saniert und barrierefrei ausgebaut werden soll. Das sei im Sinne der Inklusion zwingend erforderlich, so das Hauptargument.

Da die Brücke nach Ansicht vieler Politiker von vielen Bürgern genutzt wird, hatten sie vor vier Jahren beschlossen, dass sie saniert werden solle und die Stufen auf beiden Seiten einem barrierefreien Zugang weichen müssten.