Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Brandstiftung als Ursache?: Schwimmbad-Baustelle in Eitorf stand in Flammen

Löscharbeit

Symbolbild

Foto:

dpa

Eitorf -

Auf der Baustelle des Hermann-Weber-Bades in Eitorf ist es in der Nacht vom 09.08.2018 zu einem Brand gekommen. Laut Polizei hatten zunächst gestapelte Dämmplatten Feuer gefangen. Die Flammen griffen dann auf den Neubau über und zerstörten einen Teil der Dachflächenisolierung. Auch eine Fensterscheibe und ein Baugerüst wurden beschädigt.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung.

Zwei Jugendliche flüchteten

Kurz vor Ausbruch des Brandes waren zwei Jugendliche auf dem Gelände aufgefallen, die über die Straße "Am Eichelkamp" in Richtung der Brückenstraße und weiter in Richtung des REWE-Marktes fliehen konnten. Beide werden als etwa 16 Jahre alt und schlank beschrieben.

Einer trug eine rote Jacke mit blauen Diagonalstreifen, eine schwarze lange Hose und eine schwarze Kappe. Der Begleiter trug einen grauen Pulli ohne Kapuze und eine Trainingshose. Die Fahndung nach den Verdächtigen verlief in der Nacht ohne Erfolg. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3421 entgegen. (red)