Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

A560 bei Sankt Augustin: Weil ein Fahrer die linke Spur blockierte, kam es zur Prügelei

Drängler dpa

Symbolbild

Foto:

picture-alliance/ dpa / Marcus Führer

Sankt Augustin -

Am Mittwochnachmittag wurde die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. In der Autobahnausfahrt der A560 Richtung Sankt Augustin prügelten sich mehrere Menschen. Der Grund dafür war laut Polizei ein vorangegangener Streit auf der Autobahn.

Ein 76-jähriger Mann aus Alfter soll in Begleitung seiner Frau seit Bonn den linken Fahrstreifen blockiert haben. Das passte dem dahinter fahrenden 54-jährigen Niederkasseler nicht. Er sei deswegen nach eigener Aussage rechts neben das Auto des 76-Jährigen gefahren und habe ihn auf das Rechtsfahrgebot aufmerksam gemacht.

Lichthupe genutzt

Das Ehepaar aus Alfter hingegen erzählt, der Niederkasseler sei dicht aufgefahren und habe zusätzlich die Lichthupe benutzt. Die Frau habe ihm daraufhin den Mittelfinger gezeigt, als er neben sie fuhr.

Da beide die gleiche Ausfahrt nahmen, trafen sie sich an der roten Ampel wieder. Dort stieg der 54-Jährige aus und ging zum Auto des Ehepaares hinüber. Es kam zu einer Prügelei, bei der die Frau des 76-Jährigen auch einen Schirm nach dem Niederkasseler warf.

Zeugen riefen die Polizei hinzu. Die zwei Männer hatten leichte Verletzungen, mussten aber nicht weiter behandelt werden.

Die Polizei ermittelt nun gegen alle drei wegen des Verdachts der Körperverletzung, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung. (red)