Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Neuer Inhalt

Sankt Augustin: Alarm wegen brennendem Strommast – Feuerwehr konnte schnell abrücken

Feuerwehr Symbolbild

Symbolbild

Foto:

dpa

Sankt Augustin/Troisdrof -

Funkenschlag löste am Dienstag gegen 0.15 Uhr einen Einsatz der Feuerwehr in Menden aus. Rund 25 Wehrleute eilten zur Siegburger Straße. Dort sollte, so die erste Alarmierung, ein Strommast auf dem Dach eines derzeit unbewohnten Hauses brennen. Die zuerst eintreffenden Kräfte sahen zwar Funken fliegen, offenes Feuer gab es indes nicht.

Zwei Feuerwehrmänner traten die Tür ein, um das Gebäude von innen zu kontrollieren. Tatsächlich war im Inneren keinerlei Rauch- oder Flammenbildung auszumachen. Der Energieversorger wurde gerufen, nach Ansicht eines Elektrikers vor Ort könnte es sich um einen defekten Isolator gehandelt haben. Die Feuerwehrfahrzeuge konnten schnell wieder abrücken, Polizisten sorgten dafür, dass das Haus wieder gesichert wurde.

Am Abend zuvor hatte es einen Einsatz auf dem Gelände des Industrieparks Troisdorf an der Mülheimer Straße gegeben. In der Kantine hatte ein elektrisches Gerät, vermutlich eine Kaffeemaschine, Feuer gefangen. Die Einsatzkräfte konnten schnell löschen und lüften, nachdem es zu einer erheblichen Rauchentwicklung gekommen war.