Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Zwei Testspielsiege: Bayer 04 Leverkusen mit Licht und Schatten

Bailey_Zwolle

Zwei Tore im Test: Leon Bailey (links)

Foto:

Bayer 04

Leverkusen -

Die erste Reihe überzeugt, die zweite stolpert: In zwei aufeinanderfolgenden Testspielen bezwang Bayer 04 Leverkusen am Freitag zuerst den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle in Bestbesetzung mit wenig Mühe 3:1 (2:0). Beim anschließenden 4:2 (3:2) gegen Drittligist Preußen Münster hatte Leverkusens B-Elf deutlich mehr Probleme.

Gegen Zwolle schickte Trainer Peter Bosz seine vermeintliche A-Auswahl auf den Rasen des Ulrich-Haberland-Stadions – erneut in einer beachtlich offensiven Ausrichtung: Julian Brandt und Kai Havertz als Achter, davor eine Dreierreihe aus Leon Bailey, Karim Bellarabi und Kevin Volland. Bayer 04 begann allerdings unkonzentriert und ermöglichte den von Milan-Legende Jaap Stam trainierten Niederländern drei Großchancen. Lukas Hradecky bewahrte sein Team vor einem Rückstand.

Doppelpack von Leon Bailey

Danach fingen sich die Leverkusener und zeigten viel von dem, was Trainer Bosz sehen möchte: Aggressives Pressing, schnelle Kombinationen und flache Pässe. Gleichzeitig kam Zwolle kaum mehr zu Szenen vor dem Leverkusener Tor – anders als noch am Dienstag beim 4:0 gegen den niederländischen Zweitligisten FC Twente. Unterstützt von einigen Aussetzern des Gegners erzielten Kevin Volland (30.) und Leon Bailey (35./75.) die sehenswert herausgespielten Tore für Bayer 04. In der letzten Minute konnte Hradecky dann einen Schuss nur unzureichend abwehren, Younes Namli staubte zum 1:3 ab.

„Wir haben schon viel besser hinten rauskombiniert. Das hat im ersten Testspiel noch viel zu lange gedauert“, sagte Bosz nach dem Test gegen Zwolle. „In den ersten 15 Minuten hatten wir aber zu viele Ballverluste und der Gegner zu viele Räume.“ Der 55 Jahre alte Niederländer lobte: „Ich sehe im Training und jetzt auch im Test, dass die Spieler immer besser verstehen, was wir wollen.“

Rückrundenstart gegen Borussia Mönchengladbach

Leverkusens B-Elf, die anschließend gegen Münster antrat, schien den Gegenbeweis liefern zu wollen: Philipp Hoffmann brachte Preußen früh in Führung (3.), Lucas Alario glich im Gegenzug aus (3.) – doch Sicherheit brachte es nicht, Cyrill Akono erzielte das 2:1 (32.). In der 40. Minute gelang Paulinho der erneute Ausgleich, kurz vor der Pause drehte Isaac Kiese Thelin dann die Partie (45.). Nach Seitenwechsel traf Paulinho zum 4:2-Endstand (75.).

Die Rückrunde startet für Bayer 04 am 19. Januar mit einem Heimspiel gegen Gladbach.