Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Pokalspiel live im Free-TV: ARD erklärt Entscheidung für Leipzig gegen Hoffenheim

Pokal_ARD

Das Ziel aller teilnehmenden Klubs: Der DFB-Pokal

Foto:

dpa

Köln -

Die TV-Übertragungen der zweiten Pokalrunde in der ARD – nach der Bekanntgabe der Partien, die der öffentlich-rechtliche Sender live im Free-TV zeigen wird, liefen viele Fußballfans Sturm. Warum zeigt der Sender ausgerechnet die Spiele SV Rödinghausen gegen FC Bayern (30. Oktober, 20.45 Uhr) und RB Leipzig gegen 1899 Hoffenheim (31. Oktober, 20.45 Uhr)? Jetzt hat sich die ARD zu ihrer Entscheidung geäußert.

„Für die Ansetzungen im DFB-Pokal spielen vor allem Vorgaben der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) und Ansetzungen in Verbindung mit Europa League- oder Champions League-Teilnehmern eine Rolle. Die aus unserer Sicht sportlich attraktivsten Begegnungen der 2. Hauptrunde im DFB-Pokal, RB Leipzig gegen TSG 1899 Hoffenheim und 1. FC Köln gegen FC Schalke 04, wurden am Mittwoch angesetzt. Aus diesem Grund mussten wir uns für eine der beiden Partien als Live-Spiel entscheiden“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky.

Und weiter: „Da wir uns stets bemühen, durch unsere Spielauswahl die Vielfältigkeit des deutschen Fußballs abzubilden und erst in der letzten Saison eine Pokalbegegnung zwischen Schalke und Köln live im Ersten übertragen haben, fiel unsere Entscheidung zugunsten der Begegnung Leipzig gegen Hoffenheim. Weiterer inhaltlicher Grund für die Wahl war auch die besondere Situation des gegenwärtigen Hoffenheim- und zukünftigen Leipzig-Trainers Julian Nagelsmann.“

Der besondere Reiz des DFB-Pokals

Balkausky außerdem: „Zusätzlich haben wir uns für die Übertragung eines weiteren Live-Spiels am Dienstagabend entschieden. Dabei fiel unsere Wahl auf das Spiel des Regionalligisten SV Rödinghausen gegen den Rekord-Pokalsieger FC Bayern München. Den einzigartigen, besonderen Reiz des DFB-Pokals – vor allem in den ersten Runden – macht das Duell 'Klein gegen Groß' aus.“ (red)