24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

70 Jahre alt: Beliebter Kletterbaum am Volksgarten-Weiher plötzlich abgeholzt

20160311_tb_Baumstumpf_Volksgarten_010

Nur noch ein Stumpf ist vom einst großen Kletterbaum übrig.

Foto:

Thomas Banneyer

Innenstadt -

Jahrelang machte eine über das Wasser ragende Trauerweide die romantische Stimmung des Volksgarten-Weihers perfekt. Jetzt ist der ungefähr 70 Jahre alte Baum weg, abgeholzt. Nur noch ein Stumpf und Reste von Sägespännen erinnern an den grünen Riesen. 

„Ein Sturm im Vorjahr hat der Weide so zugesetzt, dass sich große Risse im Stamm gebildet haben. Da der Bereich in den vergangenen Jahren immer wieder von Kindern als Klettergerüst genutzt wurde, entschied sich der zuständige Baumkontrolleur aus Gründen der Verkehrssicherheit für eine Fällung“, erklärt Josef Bauer, stellvertretender Amtsleiter des Grünflächenamtes das Verschwinden.

Die Ersatzpflanzung einer jungen Trauerweide an selber Stelle ist bereits geplant, versichert Sommer. Bis der Baum allerdings ähnliche Ausmaße wie sein Vorgänger erreicht, werden nach Schätzung des Experten gut und gerne zwei Jahrzehnte  vergehen.

MDS-KSTA-2003-03-24-vm1-2an

Der Kletterbaum im Volkgarten.

Foto:

Worring

Den Kletterspaß  auf dem Stamm wird das Grünflächenamt allerdings nicht ersetzen können. „Der neue Baum wird natürlich aufrecht eingepflanzt“, so Sommer.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?