01.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Deutzer Kirmes: 18-Jähriger zahlte an Imbissbude mit falschem Zwanziger

230316Osterkirmes03

Kirmes in Deutz (Symbolbild)

Foto:

Peter Rakoczy

Deutz -

Auf der Deutzer Kirmes hat die Polizei einen 18-Jährigen festgenommen, der mit einem gefälschten Zwanzig-Euro-Schein zahlen wollte.

Der junge Mann hatte am Sonntagabend an einer Imbissbude mit Falschgeld gezahlt, die 41 Jahre alte Angestellte hatte den Schein jedoch mit einem Markierungsstift überprüft. Daraufhin sei der Verdächtige ohne sein Essen weggegangen. Die Mitarbeiterin verständigte die Polizei.

Die Beamten stellten den Verdächtigen nach wenigen Metern. In seiner Tasche fanden die Uniformierten neun weitere verdächtig aussehende Geldscheine. (gro)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?