26.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Feuerwehreinsatz: Dachstuhlbrand in Weiden

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Foto:

Arton Krasniqi

Weiden -

In einem Mehrfamilienhaus in Weiden ist am Freitag ein Dachstuhl in Brand geraten. Anwohner alarmierten gegen 12.45 Uhr die Feuerwehr, weil sie Flammen in dem Gebäude am Wickratherhofweg sahen. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl komplett in Brand. Schon von weitem war eine große schwarze Rauchwolke zu sehen gewesen.

Die Einsatzkräfte bekämpften die Flammen zunächst über zwei Drehleitern von außen, innerhalb kurzer Zeit konnten die Löscharbeiten auch im Inneren des Hauses fortgesetzt werden. Zwar hatte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle, die Löscharbeiten zogen sich aufgrund der hohen Brandintensität allerdings zwei Stunden lang hin. Obwohl die Einsatzkräfte das Löschwasser wieder abpumpten, um Sachschäden in den unter dem Dachstuhl befindlichen Wohnungen zu vermeiden, ist das Haus jedoch bis auf weiteres unbewohnbar. Bevor die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren können, muss das Tragwerk des Gebäudes untersucht werden.

Noch zwei Einsätze

Alle Bewohner blieben unverletzt. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Insgesamt war die Feuerwehr mit Einsatzkräften aus Lövenich, Lindenthal, Innenstadt, Ehrenfeld und Chorweiler sowie mit Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Lövenich und Longerich vor Ort.

Noch im Verlauf des Einsatzes in Weiden wurde die Feuerwehr zu einem gasaustritt in Zündorf und einem Feuer nach Merkenich berufen. Die dortigen Einsätze konnten allerdings schnell und erfolgreich beendet werden. (ksta)