25.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Lustiges aus Bus und Bahn: „Hier schprischt de Leitschtelle“

Manchmal Raum für lustige Sprüche: Eine Bahn der KVB.

Manchmal Raum für lustige Sprüche: Eine Bahn der KVB.

Foto:

Hanano

Köln -

Und plötzlich wird die Linie 12 in Richtung Friesenplatz zum DeLorean (das berühmte Zeitreise-Auto aus „Zurück in die Zukunft“): Es war der 9. Februar 2013, ich war zum Kölsch in der Südstadt verabredet. Die digitale Anzeige der Bahn war kalendarisch aber etwas durcheinander geraten. Verspätungen hin oder her, plötzlich herrschte beste Stimmung.

Geschichten wie diese gibt es viele, Kleinigkeiten, die die Stimmung in der Straßenbahn oder im Bus plötzlich kippen lassen. Oft sorgen gut gelaunte Fahrer allein mit ihren Durchsagen für einen Schmunzler bei dem noch so müden, noch so schlecht gelaunten Pendler. ksta.de hat via Twitter und Facebook aufgerufen: Schicken Sie uns die Bahn-Ansagen, die Ihnen jetzt noch in den Ohren klingeln.

Viele unserer Fans und Follower amüsieren sich vor allem über den kölschen Einschlag einiger KVB-Fahrer. Das vermittelt doch direkt Heimatgefühl. Einige haben unseren Aufruf aber auch genutzt, einmal Lob loszuwerden.

„Hab Respekt vor den KVB-Mitarbeitern, die an Karneval, Kölner Lichtern etc. mit stoischer Ruhe die Massen bändigen“, schreibt uns @akinofftz via Twitter. Facebook-Fan Ralf Bosbach äußert Verständnis für die Kontrolleure und Fahrer, „weil es oft heiß hergeht. [...] Bei jeder Haltestelle eine Minute verlieren, bedeutet vielleicht an der Endhaltestelle 15 Minuten zu spät sein. Das stresst ganz ordentlich!!!“

Passend dazu übrigens: Der Twitter-Account @bahnansagen. Denn auch bei der Deutschen Bahn geben Schaffner und Zugführer einiges, um die Stimmung ihrer Passagiere trotz Verspätung, Ausfall oder Überfüllung wieder zu heben: