Abo

Navigation

KStA PLUS abonnieren

Abo-Angebote

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Feuer in ICE ausgebrochen Bahnhof am Flughafen Köln/Bonn stundenlang gesperrt

Qualm im Flughafenbahnhof in Köln

Qualm ist im Bahnhof des Flughafens sichtbar.

Im Bahnhof des Flughafens Köln/Bonn ist am Donnerstagabend (10. November 2022) ein Feuer in einem ICE ausgebrochen. Der Flughafen-Bahnhof wurde gesperrt. Es breitete sich starker Rauch aus.

Der Flughafen Köln/Bonn wurde am Donnerstagabend im Bereich des Bahnhofs gesperrt. Laut Informationen der Feuerwehr Köln war zuvor gegen 19 Uhr in einem ICE ein Feuer in einem Schaltschrank an einer Tür ausgebrochen. Es habe sich „massiv“ Rauch entwickelt. Mittlerweile ist der Verkehr wieder freigegeben.

Das Foto zeigt einen ICE von außen mit starken Brandspuren an den Türen. Der Zug steht im verrauchten Flughafen-Bahnhof

Das Feuer ist gelöscht, der Eingangsbereich des Abteils ausgebrannt.

Das Feuer habe sich vom hinteren Bereich des ICE ins Zugabteil ausgebreitet. Der ICE befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Bahnsteig im Bahnhof Flughafen. Zug und Bahnsteig wurden geräumt. „Alle Reisenden konnten am Bahnsteig aussteigen und sind sicher“, so ein DB-Sprecher auf Nachfrage.

Feuer in ICE: Airport-Bahnhof am Flughafen Köln/Bonn geräumt

Alles zum Thema Flughafen Köln/Bonn

Gegen 19.45 Uhr sei das Feuer unter Kontrolle gewesen, so ein Sprecher der Feuerwehr. Im Anschluss seien Maßnahmen ergriffen worden, um den Bahnhof vom Rauch zu befreien. Eine Person habe eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte und 20 Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr, Freiwilligen Feuerwehr, Flughafen-Feuerwehr und Bundespolizei im Einsatz.

Deutsche Bahn: Verzögerungen im Bahnverkehr nach Brand am Kölner Flughafen

Laut eines Sprechers des Flughafens Köln/Bonn war der Flugbetrieb durch den Brand im Bereich des Bahnhofs am Abend nicht beeinträchtigt. Im Bahnverkehr kam es hingegen zu Verzögerungen und Umleitungen. Laut der Deutschen Bahn verkehren die Züge seit dem Freitagmorgen wieder auf dem Regelweg. Verspätungen und Teilausfälle seien aber noch möglich.

Die Gleise, auf denen der ICE in Brand geriet, befinden sich in der Mitte des Flughafens Köln/Bonn. Aus dem Tunnelbahnhof gelangen Reisende in wenigen Minuten in die oberhalb gelegenen Terminals. (red)