Abo

Personalwechsel bei der AWBDiese Kölner Politikerin übernimmt den Aufsichtsrat

Lesezeit 1 Minute
Neuer Inhalt (5)

Die Kölner Grünen-Politikerin Christiane Martin wird neue Aufsichtsratsvorsitzende der AWB. (Archivbild)

Köln – Die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB) bekommen eine neue Vorsitzende des Aufsichtsrats. Die Fraktionschefin der Kölner Grünen Christiane Martin übernimmt den Job von ihrer Vorgängerin Sandra Schneeloch.

Diese räumt den Posten, da sie zum 1. Juli eine neue Stelle bei der Beratungs- und Prüfungsgesellschaft KPMG anfängt. Auch Sandra Schneeloch ist Mitglied der Grünen und Stadträtin.

Personalwechsel in Köln: Grünen-Politikerin räumt Posten

Die Politikerin will angesichts ihres Jobwechsel Interessenkonflikte vermeiden, da auch die AWB in der Vergangenheit von KPMG beraten worden sei. Schneeloch kündigt deswegen auch weitere Posten in Aufsichtsräten, unter anderem bei Kölnkongress sowie der Sparkasse KölnBonn.

Die AWB ist als GmbH organisiert und hatte Stand 2020 knapp 2000 Mitarbeiter. Der Umsatz betrug 2020 etwa 176 Millionen Euro. (red)

KStA abonnieren