Mit Pistole bedrohtMaskierte sperren Kassiererin in NRW in WC und erbeuten Bargeld

Lesezeit 1 Minute
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild)

Laut Polizei flüchteten die maskierten Frauen mit dem Geld aus der Kasse und der Handtasche der Kassiererin. (Symbolbild)

Bei den mit Sturmwaffen maskierten Täterinnen soll es sich Beschreibungen zufolge um 17- bis 18-Jährige gehandelt haben.

Zwei maskierte Frauen haben eine Verkäuferin in einer Bäckerei in Wesel in der Toilette eingesperrt und Geld aus der Ladenkasse geraubt. Die 63-Jährige zählte am Sonntagmorgen gerade das Wechselgeld, als die zwei Unbekannten sie mit einer Pistole bedrohten, wie die Polizei am Montag berichtete.

Die Täterinnen trugen Sturmhauben. Sie flüchteten mit dem Geld aus der Kasse und der Handtasche der Verkäuferin. Diese machte durch Klopfen und Rufen auf sich aufmerksam. Ein Zeuge befreite die unverletzte Kassiererin eine halbe Stunde später. Die Täterinnen sollen Beschreibungen zufolge zierlich und erst 17 oder 18 Jahre alt gewesen sein. (dpa)

Nachtmodus
KStA abonnieren