Bombenfund in EuskirchenBlindgänger erfolgreich entschärft

Lesezeit 1 Minute
Neuer Inhalt

Am Jülicher Ring wurde eine Weltkriegsbombe gefunden.

Euskirchen – Während Sondierungsarbeiten am Jülicher Ring haben Arbeiter eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die 250 Kilogramm ist gegen 17.50 Uhr erfolgreich entschärft worden. Wegen des Bombenfundes wird der Jülicher Ring zwischen der Kreuzung Frauenberger Straße und der Kessenicher Straße gesperrt.

Neuer Inhalt

Der Euskirchener Friedhof ist wegen der Bombenentschärfung gesperrt.

Aktuell evakuieren Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr alle Gebäude in einem Radius von 300 Metern um den Fundort. Es gibt eine Sammelstelle für die Bewohner, die während der Entschärfung nicht bei Freunden oder Familie unterkommen können. Die Sammelstelle befindet sich im DRK-Zentrum, Jülicher Ring 32b. Der Kreis hat außerdem eine Notfallnummer für Menschen eingerichtet, die von der Evakuierung betroffen sind und ihr Haus nicht ohne Hilfe verlassen können. Die Telefonnummer lautet 02251/14276.

Leitstelle bleibt besetzt

Auch das Kreishaus wird derzeit evakuiert. Laut Kreissprecher Wolfgang Andres bleibt die Leitstelle, die sich im Kreishaus befindet, aber weiterhin besetzt.

Weitere Informationen gibt es auf den Social-Media-Kanälen (Facebook und Instagram) der Stadt Euskirchen und der Polizei.

Nachtmodus
KStA abonnieren