Drogenrazzia in EuskirchenElf Verdächtige in Haft – 1000 Waffen entdeckt

Lesezeit 2 Minuten
Kuchenheim Cannabis Waffenfund Polizei 2

Die Polizei entdeckte großflächige Cannabis-Plantage und Waffen bei einerDurchsuchung in Euskirchen-Kuchenheim.

Euskirchen-Kuchenheim – Nach mehreren großen Drogen-Razzien im Oktober hat die Polizei laut einer gemeinsamen Erklärung von der Polizei und der Staatsanwaltschaft Aachen elf Personen festgenommen, ein großer Teil davon Senioren. Sie betrieben drei Cannabis-Plantagen und horteten Waffen. Die ältesten Tatverdächtigen sind 76 Jahre alt. 

Kuchenheim Cannabis Waffenfund Polizei 3

Rund 1000 Waffen fand die Polizei.

Es dauerte nur wenige Sekunden, bis am 19. Oktober die alte Molkerei in Euskirchen von Polizeiautos umstellt war. Während einer groß angelegten Razzia in der Halle und einem Einfamilienhaus in Herzogenrath entdeckten die Beamten knapp 2500 erntereife Cannabis-Pflanzen, 2000 Stecklinge und 1000 Waffen. Der Straßenverkaufswert lag bei 1,5 Millionen Euro. Noch vor Ort nahm die Polizei drei Personen fest - zwei Frauen im Alter von 54 und 62 Jahren sowie einen 60-jährigen Mann.  Alleine die Sicherstellung der Waffen nahm mehrere Tage in Anspruch. 

Kuchenheim Cannabis Waffenfund Polizei 1

Bei den Razzien wurden Cannabis-Pflanzen mit einem hohen Wert auf dem Drogen-Markt gefunden. (Archivbild)

Nach weiteren Ermittlungen durchsuchte die Polizei am 30. Oktober eine Lagerhalle in Titz und fand auch dort 1.600 erntereife Cannabis-Pflanzen. Die Polizei nahm im Nachgang weitere Personen fest: Einen 64-Jährigen Mann, der die Immobilien vermittelt haben soll und vier Männer (64, 71, 76 und 76 Jahre alt), die die Plantage betrieben haben. 

Mann in Ungarn festgenommen

Ein 34-Jähriger Mann, der die Plantage in Euskirchen betrieb, wurde in Ungarn festgenommen. Er hatte versucht, sich mit gefälschten Papieren abzusetzen und befindet sich in Auslieferungshaft. Auch ein 35-Jähriger, der für den Verkauf der Drogen im Kreis Düren zuständig gewesen sein soll, sitzt in Untersuchungshaft. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Polizeipräsidium Aachen hat eine sechsköpfige Ermittlungsgruppe eingesetzt. Zusammen mit den örtlichen Dienststellen durchsuchten die Beamten seit Beginn der Ermittlungen 25 Objekte. Alle gefundenen Cannabis-Pflanzen wurden vernichtet. (red)

Nachtmodus
KStA abonnieren